Donnerstag, 13. Juli 2017

Buchvorstellung - Neuerscheinung: Ostfrieslandkrimi "Mordsleben" von Ulrike Busch im Klarant Verlag

Heute nun kommt die dritte Buchvorstellung aus dem Klarant Verlag, die ich euch versprochen habe.

Wir waren in Norddeich, sind literarisch quer durch Ostfriesland gereist und kommen nun mit Ulrike Busch im idyllischen Greetsiel an. Nun ja, ganz so idyllisch scheint es dann doch nicht zu sein. Manch einer hatte ein "Mordsleben"....

Seht selbst!


Kripo Greetsiel ermittelt - Band 3: Von Diebstahl und Erpressung bis hin zum Bombenanschlag und der Verwendung eines Autos als mörderische Waffe – das idyllische Greetsiel erlebt Tage des Schreckens.

„Mordsleben“, der neue Ostfrieslandkrimi von Bestseller-Autorin Ulrike Busch, ist im Klarant Verlag erschienen. Es ist der dritte Fall für Fenna Stern und Tammo Anders von der Kripo Greetsiel.

Die friesischen Kommissare haben es in ihrem neuen Fall mit einer echten Diva zu tun: Leonie Altinga – ehemals eine international gefeierte Schauspielerin, nach ihrer Schauspielkarriere erfolgreiche Autorin. Die Diva hatte ein „Mordsleben“ im wahrsten Sinne des Wortes, und ist dabei so manchem auf die Füße getreten. Gelingt es den Kommissaren, das mörderische Treiben in Greetsiel zu stoppen?


Zum Inhalt von „Mordsleben“:

Mit der ostfriesischen Ruhe ist es in Greetsiel vorbei: Die norddeutsche Schauspielerin Leonie Altinga kehrt in ihre Heimat zurück und eines Abends werden Schüsse auf sie abgegeben. Sie bleibt unverletzt, aber bald darauf werden mehrere Bürger des idyllischen Fischerdorfes zum Ziel weiterer perfider Anschläge. Bei allen beteiligten Personen finden sich Verbindungen zu Leonies Leben. Doch wer ist hier Opfer, wer ist Täter? Vor vielen Jahren hatte Leonie in Greetsiel ihre Tochter und ihren Mann verloren. Führt sie in Wahrheit einen brutalen Rachefeldzug, und die Schüsse auf sie waren nur inszeniert? Die Ermittler Tammo Anders und Fenna Stern stehen vor einem mysteriösen Fall, und das mörderische Spiel in Ostfriesland scheint kein Ende zu nehmen...











Nach den Ostfrieslandkrimis "Tod am Deich" (ISBN 978-3-95573-585-2) und „Mordskuss“ (ISBN 978-3-95573-628-6) ist jetzt mit "Mordsleben" (ISBN 978-3-95573-656-9) der dritte Band der Reihe „Kripo Greetsiel ermittelt“ von Ulrike Busch erschienen.

Der Kriminalroman ist als E-Book bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren zum Preis von 3,99 Euro erhältlich.

 „Mordsleben“ gibt es ebenfalls als Taschenbuchausgabe zum Preis von 11,99 Euro.
Mehr Informationen erhält der Leser hier https://www.amazon.de/dp/B073WGZB2B sowie eine Leseprobe auf https://www.weltbild.de/artikel/ebook/mordsleben-ostfrieslandkrimi_23340362-1

Dienstag, 11. Juli 2017

Rezension -Targa/Der Moment, bevor du stirbst

B.C. Schiller
Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Thriller


Originalausgabe

Taschenbuch, Broschur, 400 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-328-10151-2
€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empf. VK-Preis)
Verlag: Penguin 

Erscheinungstermin: 10. Juli 2017








Kurzbeschreibung: 

Niemand kommt dem Bösen so nahe wie sie.
Targa Hendricks hat keine Freunde, keine Liebe, nichts zu verlieren. Doch vor allem hat sie keine Angst – und genau das macht sie so verdammt gut in ihrem Job. Denn als Undercover-Ermittlerin einer Sondereinheit des BKA ist es ihre Aufgabe, Serienkiller auf frischer Tat zu überführen, und dazu gibt es nur zwei Wege: Targa muss sich einem Mörder ausliefern – oder ihn glauben lassen, sie sei wie er.

Falk Sandman ist Hochschuldozent, charismatisch, clever und besessen von den letzten Worten Sterbender – seiner Opfer. Eines Tages trifft er eine junge Frau, die sich für seine dunkle Seite interessiert. Sie will von ihm lernen, und Sandman fasziniert ihr gefühlloses Verhalten. Zunächst ist er skeptisch, doch allmählich vertraut er ihr.

Ein tödliches Spiel beginnt. Wer wird gewinnen?


Meine Meinung: 

Mit Targa Hendricks lernen wir  eine recht ungewöhnliche Ermittlerin kennen. Sie lebt mit ihrem Hund in einem VW-Bus und ist dreißig Jahre alt. Als Baby wurde sie mit ihrer Zwillingsschwester Yella ausgesetzt. Yella ist erfroren, Targa hat durch die Kälte einen Zeh einbüßen müssen und ihrer Mutter hat sich umbegracht.

Targa ist Undercover-Ermittlerin einer Sondereinheit im BKA Berlin, hat keinerlei Angst, keine Gefühle, keine Familie, keine Freunde

Der Hochschuldozent Falk Sandman ist besessen von den letzten Worten Sterbender, allen voran seinen Opfern, die er auf perverse Art und Weise umbringt. Targa soll sich Sandman nähern, sein Vertrauen gewinnen und ihn letztendlich zur Strecke bringen.

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich vor "Targa-Der Moment, bevor du stirbst" noch nichts von B.C. Schiller gelesen habe, es aber weit oben auf meiner Liste stand. Warum also nicht sofort mit dem Auftakt zu einer neuen Reihe des Autorenduos starten?

Ich hatte etwas Schwierigkeiten in die Story zu finden. Eine Ermittlerin wie die Figur der Targa Hendricks ist mir bis Dato noch nicht begegnet, was ich sehr interessant fand. Endlich mal ein ganz ungewöhnlicher Charakter, mit dem ich dennoch irgendwie nicht warm wurde. Im Laufe der Story lernt man Targa allerdings besser und besser kennen und kann, zumindest teilweise, ihr Tun nachvollziehen, ob sie dem Leser dadurch symphatisch(er) wird, steht auf einem anderen Blatt Papier.

Mit Falk Sandman verhält es sich da schon anders. Ein Serienkiller, der sich für unbesiegbar hält und Frauen magisch anzuziehen scheint. Für ihn so ein Leichtes seine Opfer zu finden, ihr Vertrauen zu gewinnen und letztendlich umzubringen um ihre letzten Worte aufzunehmen, was die Motivation seiner Taten ist.

Es hat mir sehr gut gefallen, dass der Täter von Anfang an feststand. Solche Thriller liebe ich sehr, denn mir gefällt es ein bisschen "in den Kopf" des Täters zu sehen. Was ich da allerdings zu sehen bekam, war nichts Neues. Schwere Kindheit, was ja oft sehr gerne als Aufhänger für irre Serienkiller verwendet wird. 
 
Der Thriller kam für meinen Geschmack nur schwer in Gang bevor er spannend wird. "Targa"  hat mich zwar gut unterhalten, dennoch nicht zu 100% überzeugt. Zwischen Täter und Ermittlerin entwickelt sich ein Psychospiel, was durch den Charakter von Targa sehr interessant zu verfolgen war und mich zum Weiterlesen animiert hat.

Dennoch kam die Story für meinen Geschmack zu schwer in Gang und war mir teilweise zu langatmig und von allem ein bisschen "too much" und schwer nachvollziehbar.
 
Alles in allem hat es Spaß gemacht den Thriller zu lesen, obwohl mir die Spannung etwas gefehlt hat.

Trotzdem werde ich an der Serie dran bleiben, denn so ganz habe ich mit Targe Hendricks nicht abgeschlossen und ich bin schon neugierig, wie sich die Reihe entwickeln wird.









Buchvorstellung - Neuerscheinung „Töte Dich! Nordsee-Thriller“ von André Wegmann im Klarant Verlag



Heute zeige ich euch die zweite von drei Neuerscheinungen im Klarant Verlag!

Letzten Freitag wollte ich euch nach Norddeich entführen, heute nehme ich euch quer durch Ostfriesland mit!

Schon Cover und Klappentext von "Töte dich" machen neugierig. Findet ihr nicht auch?












Thrillerautor André Wegmann veröffentlicht mit „Töte Dich!“ seinen zweiten Band in der Michael Jesko - Krimireihe im Klarant Verlag.


Die Ausgangslage des neuen Romans aus der Thriller-Schmiede des Friesoyther Autors André Wegmann basiert auf einer wahren Begebenheit.

Ein Perverser, den es erregt labile Frauen in den Tod zu treiben.

Ein angeschlagener Privatermittler auf der Suche nach Gerechtigkeit. Die Leser erwartet eine absolut mitreißende Story und eine spannende und rasante Jagd, die quer durch Ostfriesland führt.




Zum Inhalt:

Privatermittler Michael Jesko, aufgrund persönlicher Probleme mit seiner Kollegin Kimi momentan etwas angeschlagen, wird von einer Frau engagiert, deren Tochter sich das Leben genommen hat. Jesko soll den Mann finden, der sie, so belegen Chataufzeichnungen, eindeutig dazu anstiftete. Die Polizei fühlt sich nicht zuständig, da die Anstiftung zum Suizid nicht strafbar ist. Schnell wird klar, dass Jesko und sein Team es mit einem besonders perfiden Widersacher zu tun haben, den es erregt, labile Frauen bis zum Äußersten zu bringen, und der mit seinem schändlichen Treiben gerade erst begonnen hat…






Nach „In den Fängen des Bösen“ (ISBN 978-3-95573-535-7) erscheint jetzt der Nordsee-Thriller „Töte Dich!“ (ISBN 978-3-95573-653-8) von André Wegmann. Der zweite Fall um Michael Jesko und sein Team kann bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren erworben werden zum Preis von 3,99 Euro.


Den Roman gibt es ebenfalls als Taschenbuchausgabe zum Preis von 12,99 Euro.

Mehr Informationen zu „Töte Dich!“" erhält der Leser hier https://www.weltbild.de/artikel/buch/toete-dich-nordsee-thriller_23257958-1 und eine Leseprobe auf https://www.amazon.de//dp/B073V4QWV9.


Freitag, 7. Juli 2017

Buchvorstellung-Deichblut








Wir haben bei uns ja schon Sommerferien! Was gibt es schöneres als am Strand oder vielleicht siogar auf balkonien zu lesen? Falls ighr nicht in den Urlaub fahrt, holt den urlaub doch einfach zu euch!

Wart ihr schon mal in Norddeich? Nein? Nun, literarisch wäre es möglich und zwar ganz schnell:




Neuerscheinung: Ostfrieslandkrimi "Deichblut“ von Sina Jorritsma




 
Grausamer Mord an einem Lehrer in Norddeich! Deichblut - Fall 2 mit den Kommissaren Torsten Köhler und Gerrit Wolter von der Kripo Norden.


Erfolgsautorin Sina Jorritsma hat einen neuen Ostfrieslandkrimi am Start.

Ein ehemaliger Zielfahnder des BKA im beschaulichen Ostfriesland – Kommissar Torsten Köhler ist ein echter Exot unter den ostfriesischen Polizisten!

Nach Jahren ständiger Todesgefahr hat er sich zur Kripo Norden versetzen lassen, wo er gemeinsam mit seinem Kollegen Wolter ermittelt.

Spätestens im aktuellen Fall wird Köhler klar: Die Idylle trügt, gerade in Ostfriesland lauert der Sensenmann in jeder Ecke.



Zum Inhalt von „Deichblut“:

Im ostfriesischen Norddeich taucht eine männliche Leiche auf, in einem Wohnmobil, mit durchschnittener Kehle. Wenig später wird ein ohnmächtiges, unter Drogen gesetztes Mädchen am Deich entdeckt, die Kleidung voller Blut. Der Tote war ein Lehrer aus Nordrhein-Westfalen, die 16-jährige Tanja ist seine als vermisst gemeldete Schülerin. Doch warum waren die beiden gemeinsam in Ostfriesland? Wollte der Lehrer sich an der Minderjährigen vergehen und sie hat ihn im Affekt getötet? Oder stecken ganz andere Zusammenhänge hinter der grausamen Tat? Kommissar Torsten Köhler und seine Kollege Gerrit Wolter von der Kripo Norden ermitteln unter Hochdruck. Und je tiefer sie graben, desto mehr suspekte Personen kommen zum Vorschein …











Nach dem Ostfrieslandkrimi „Mord am Siel“ (ISBN 978-3-95573-633-0) ist jetzt mit „Deichblut“ (ISBN 978-3-95573-658-3) Band 2 der Krimireihe von Sina Jorritsma im Klarant Verlag erschienen. Das E-Book kann bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren erworben werden zum Preis von 3,99 Euro. 
 
Mehr Informationen erhält der Leser hier https://www.amazon.de/dp/B073HDHTDG sowie eine Leseprobe auf https://www.weltbild.de/artikel/ebook/deichblut-ostfrieslandkrimi_23271091-1

Donnerstag, 29. Juni 2017

Rezension-Blutzucker

Leif Tewes
Blutzucker


Seiten : ca. 250
Cover : Softcover: 13 x 20 cm
Sprachen : deutsch
Hrsg./Autor : Leif Tewes
Erscheinungsdatum : 15. März 2017
aktuelle Auflage : 1
ISBN : 978-3-95771-132-8
e-ISBN : 978-3-95771-133-5

Größenwahnverlag






Kurzbeschreibung:

WorldFood ist eine globale Lebensmittelfirma, die einen Pharmakonzern für Diabetesmedikamente angekauft hat. Doch als sich der Markt verändert und der Absatz von Zucker stockt, hat der Konzernmanager Meininger eine teuflische Idee, wie er den Umsatz ankurbeln kann: Diabetes durch versteckten Zuckerkonsum. Bei der Umsetzung seines Planes soll ihm der Lebensmittelchemiker Paul Hartmann helfen: Eine einfache Laborratte, glaubt der Manager. Doch Paul hat eine bewegte Vergangenheit und als Meininger auch noch seine Zukunft zerstört, schwört er auf Rache. Die Ermittler Kommissar Berg und Landers werden in den tödlichen Kampf verwickelt, bis letztlich auch ihr Leben in Gefahr gerät.
Leif Tewes führt den Leser hinter die Kulissen von modernen Großkonzernen. In seiner gesellschaftskritischen Auseinandersetzung mit Foodherstellern, Pharmaunternehmern und Lobbyismus verarbeitet er das aktuelle Thema »Zucker in Lebensmitteln«. Mit einem nervenaufreibenden Rachefeldzug von Frankfurt über Zürich bis ins Herzen Kolumbiens deckt der Autor skandalöse Machenschaften und Zusammenhänge zwischen Food- und Pharmaindustrie auf. Ein brillanter Roman-Noir für starke Nerven um die brutale Frage: Was genau essen wir eigentlich?

Meine Meinung:

Mit "Blutzucker" legt Leif Tewes einen Thriller mit einem äußerst interessanten Thema vor!

Zucker in Lebensmitteln. Man findet ihn überall, manchmal zwar sehr gut versteckt und trotzdem immer da. Was wäre nun, wenn -  wie in dem Thriller beschrieben - Menschen absichtlich durch zu viel Zuckerkonsum krank gemacht werden sollen? Erschreckend! Fiktion oder längst schon durch irgendwelche Machenschaften real?

"Blutzucker" hat mir von Anfang an sehr gut gefallen! In einer spannenden Story verpackt stellt uns der Autor vor die Frage, ob wir eigentlich so genau wissen, was wir da eigentlich essen.

Zuckerersatzstoffe, wie in light Produkten werden oft verharmlost. Ob diese Stoffe aber wirklich so "gesund" sind, wie sie zum Teil angepriesen werden, steht auf einem anderen Blatt Papier.

Der Konzernmanager Meininger möchte Menschen durch versteckten Zucker krank machen. Natürlich steckt da eine Idee dahinter, wie sie widerlicher nicht sein könnte. Die Lebensmittelfirma WorldFood hat einen Pharmakonzern für Diabetesmedikamente  aufgekauft. Nun muss man nur noch eins und eins zusammenzählen. Hilfe erhofft sich Meininger von dem Lebensmittelchemiker Paul Hartmann, der eine schwierige Vergangenheit hinter sich hat.....

Leif Tewes hat ausgezeichnet recherchiert und mich selbst zum googeln gebracht. "Blutzucker" ist ein rasanter und spannender Thriller, der alles beinhaltet, was zu einem guten Thriller gehört und bei dem man auch noch etwas lernt!

Ich möchte zur Story selbst eingentlich gar nichts mehr erzählen. Erstens möchte ich die Spannung nicht nehmen und zum Zweiten denke ich, dass sich jeder so seine eigenen Gedanken zum Storyverlauf und zu diesem hochbrisanten Thema machen sollte. Leif Tewes lädt mit seinem Roman Noir gerne dazu ein!

Fakt ist, dass mich "Blutzucker" sehr gut unterhalten hat, mir noch ein bisschen mehr die Augen geöffnet hat und mich - auch nach Beenden der Geschichte -  sehr nachdenklich gemacht hat. So wird mir der Thriller lange Zeit bestens im Gedächtnis bleiben und natürlich gebe ich eine absolute Leseempfehlung!

Mittwoch, 28. Juni 2017

Rezension-Ich will brav sein

Clara Weiss
Ich will brav sein

Psychothriller

Originalausgabe

Taschenbuch, Klappenbroschur, 416 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48604-5
€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empf. VK-Preis) empfohlener Verkaufspreis
Verlag: Goldmann











Kurzbeschreibung:

Der Sommer steht vor der Tür, als die Studentin Juli das kleine Dachzimmer in dem charmanten Münchner Mietshaus bezieht. Sie teilt die Wohnung mit der jungen Schauspielerin Greta, die ihr auf Anhieb sympathisch ist, und zunächst ist Juli glücklich in ihrer neuen Umgebung. Doch dann mehren sich die Hinweise, dass Greta ein ebenso undurchsichtiges wie grausames Spiel mit ihr treibt – und während eine mörderische Hitzewelle die Stadt wie eine Glocke umschließt, gerät Julis Leben immer mehr zur Hölle: Sie entdeckt eine Leiche auf dem Dachboden, ihre beste Freundin verschwindet, ein stummes Mädchen im Treppenhaus versetzt sie in Angst und Schrecken. Als sich weitere Todesfälle ereignen, weiß sie, dass auch sie selbst in höchster Gefahr ist. Aber da ist es fast schon zu spät ...

Meine Meinung:

Die Studentin Juli findet in München ein Zimmer in einer Dachwohnung bei der Schauspielerin Greta. Die beiden Frauen sind sich zunächst symphatisch, allerdings geschehen plötzlich seltsame Dinge. Juli findet auf dem Dachboden eine Leiche, ihre beste Freundin verscheindet von jetzt auf gleich und Greta benimmt sich auch höchst seltsam...

Ich habe schon das Debüt "Milchsblut" von Clara Weiss verschlungen und so freute ich mich natürlich sehr auf ihren zweiten Thriller. "Ich will brav sein"  ist ein Psychothriller, der genau meinen Geschmack trifft. Seltsame Dinge geschehen, die Juli nicht und der Leser schon gar nicht versteht und so beginnt das Ratespielchen und eine spannende Story!

Greta war mir auf anhieb irgendwie unsymphatisch. Die Gute scheint einen Putzzwang zu haben und auch sonst scheint sie ein sehr schwieriger Charakter zu sein. Juli wird auch von einem Gemüsehändler mit kryptischen Andeutungen vor Greta gewarnt, nimmt das aber erst mal nicht ernst. Allerdings beschleicht auch Juli das Gefühl, dass mit Greta irgendwas nicht stimmt und sie ihr nicht wohlgesonnen ist, obwohl dazu eigentlich gar kein Grund besteht. Sehr seltsam das alles...

Genug zur Story! "Ich will brav sein" hat mich, wie schon "Milchsblut" von Beginn an gefesselt. Ich liebe Psychothriller, in deren Handlung erst mal ziemlich undurchsichtige Dinge geschehen und ich liebe es mitzurätseln.

Clara Weiss hat einen sehr bildhaften Schreibstil und bei ihrer Beschreibung zu dem heißen Wetter, das in München herrscht, hab ich fast selbst Schweißausbrüche bekommen. Die Autorin hält dem Leser ab und zu mal Häppchen vor die Nase, die - ich zumindest - erst mal nicht greifen konnte. Ich habe mich auch ertappt, dass ich mich fragte, wie die Autorin aus dieser Nummer wieder rauskommen will und war so gespannt auf die Auflösung, dass ich das Buch irgendwann nicht mehr beiseite legen konnte!

Was soll ich sagen? Damit hatte ich so nicht gerechnet! Alles fügt sich zusammen und so beglückt uns die Autorin mit einem überraschenden, letzendlich aber logischen Ende!

Final kann ich nur sagen, dass ich mich auf Buch Nummer drei von Clara Weiss freue und sie wohl in mir eine neue Stammleserin gefunden hat!

Deshalb - absolute Leseempfehlung!