Montag, 18. Juni 2012

Eins mehr auf dem Wunschzettel!

«In unserem Job bekommt man eine Menge Tote zu sehen. Das Bild aber, das sich uns hinter der Tür im ‹Fleurs du Mal› bot, wird mich bis an das Ende meines Lebens begleiten. Viele unserer Leichen sehen so aus, als würden sie schlafen. Das war hier nicht der Fall.» Ein in jeder Hinsicht verstörender Mord führt die Ermittler Jörg Albrecht und Hannah Friedrichs ins Hamburger Rotlichtviertel: Das Opfer war ein Kollege, und es wird nicht das letzte sein. Die Taten nehmen an Grausamkeit zu. Und alle haben sie mit den dunkelsten Geheimnissen der Opfer zu tun, ihrer größten Angst. Irgendwann keimt in Albrecht eine Erinnerung: Der Traumfänger-Fall. Seit dreißig Jahren schlummert er in den Akten. Seit dreißig Jahren sitzt der Täter in der Psychiatrie. Wie es scheint, hat der Alptraum gerade erst begonnen... 


Das habe ich eben entdeckt und beschlossen, dass ich das haben muss. Wer hat das Buch gelesen? Lohnt es sich?

Kommentare:

  1. Das habe ich auch auf meine Wunschliste und der Autor war in Hannover zur Lesung letzte Woche. Leider konnte ich dort nicht hin, weil ich an den Tag arbeiten mußte.

    AntwortenLöschen
  2. jepp, das kenne ich ... kann ich Dir empfehlen.
    LG Isabel

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, ich denke, viel zu überlgen gibt es da nicht mehr! Einzig und allein mein SuB schreit: NICHT NOCH EINS! :D

    AntwortenLöschen
  4. Antworten
    1. Öhm...ich war noch nicht fertig mit eintragen :D

      Löschen