Dienstag, 21. August 2012

Rezension - Laugenweckle zum Frühstück

320 Seiten
Format 12 x 19 cm, kartoniert
ISBN 978-3-87407-809-2












Klappentext:

Alle sagen Line zu ihr, aber eigentlich heißt sie Pipeline. Pipeline Praetorius (31) lebt in Stuttgart. Sie ist Single. Und arbeitslos. Und sie hat es wirklich nicht leicht.
Zwischen Bewerbungsstress und Scherereien mit der Arbeitsagentur treten gleich zwei Männer in ihr chaotisches Leben: Leon, der nette Ingenieur aus Hamburg, leidenschaftlicher Stäffelesjogger und gar nicht intellektuell, und der aufregende amerikanische Fotograf Eric M. Hollister. Und so stolpert Line auf der Suche nach Mister Right zwischen beiden hin und her und von einer Katastrophe in die nächste.
Diese quirlige Beziehungskomödie kann so nur in Schwaben spielen. Der bruddelige Nachbar Herr Tellerle und die naseweise Frau Müller-Thurgau überwachen im Treppenhaus Lines Besucher ebenso penibel wie die hundertfünfzigprozentige Einhaltung der Kehrwoche. Für mehr als eine Überraschung sorgt Lines unverwüstliche Tante Dorle, Hüterin eines unübertroffenen Käsekuchenrezepts ...
Frei nach dem Motto "Bridget Jones meets Kehrwoche" legt die Stuttgarter Autorin Elisabeth Kabatek einen frechen, turbulenten Frauenroman vor. Zum Brüllen komisch!

Meine Meinung:

Das st ein richtiges Sommer-, Sonne-, Strandbuch. Ich habe mich köstlich amüsiert und viel schmunzeln müssen. Die Charaktere sind liebevoll beschrieben und der schwäbische Dialekt, der bei etwas schwierigeren Wörtern, sehr gut erklärt wird, passt einfach wunderbar. Wer nicht weiss, was Sudelnuppe, Chili con carna sin carne oder das Gebäck Seele ist, wird hier seinen Horizont erweitern können :)  Pipeline, Lila, Frau Müller-Thurgau oder Herr Tellerle samt Fischen sind mir allesamt ans Herz gewachsen und natürlich werde ich auch den zweiten Teil "Brezeltango" lesen. Zur Story gibt es so sehr viel gar nicht zu sagen. Es geht mehr oder minder um das Katastrophen-Gen von Pipeline und dieses ist wahrlich ausgeprägt. Unterhaltsame Stunden sind auf alle Fälle vorprogrammiert und ich wünsche viel Spaß!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen