Donnerstag, 11. Oktober 2012

Buchmesse Frankfurt



Ja, ich war heute mit einer Freundin auf der Buchmesse und hatte einen richtig tollen Tag :)


Die Anreise war wirklich problemlos. Geparkt haben wir im Rebstock-Parkhaus, von dem uns ein Shuttlebus kostenlos bis direkt vor die Halle gebracht hat. Ich muss anmerken, dass man sich wirklich gut einprägen sollte wo man das Auto abgestellt hat, spart viel Zeit bei der Abreise *hüstel* :D

Wulf Dorn und Paul Cleave





Erstmal haben wir das Forum Ebene/Level 1 gesucht... Glaubt mir, ich werde heute Nacht davon träumen. Eine Stunde und gefühlte 20 Kilometer später waren wir dann endlich angekommen und durften das Special Event mit Paul Cleave und Wulf Dorn miterleben. Wulf Dorn hat erst ein bisschen über das neue Buch, "Das Haus des Todes" mit Paul Cleave geplaudert, bevor er etwas aus Cleave`s neuem Thriller gelesen hat.

Lesung aus "Das Haus des Todes" von Paul Cleave


Wow! Ich war sofort mitgerissen, was mit Sicherheit auch an der wahnsinnig tollen Lesung von Wulf Dorn lag. Der Mann kann vorlesen! Tolle Stimme, klasse Betonung, einfach perfekt!



Danach gab es natürlich die Möglichkeit das Buch zu kaufen und signieren zu lassen, die ich mir natürlich nicht entgehen ließ! ;) Auch ein kleiner Plausch und ein tolles Foto waren nach der Lesung drin!











Im Anschluß daran sind wir zu Halle drei gelaufen, denn Sina Beerwald war zur Plauder- und Signierstunde anwesend, was ich mir auch nicht entgehen ließ!




Es war das erste Mal, dass ich auf der Frankfurter Buchmesse war und ich fühlte mich zwischen all den Büchern mehr als wohl! Da ich ja in Olpe schon in der Buchhandlung übernachtet habe, hätte ich am Liebsten mein Lager in Halle drei aufgeschlagen aber man kann ja schliesslich nicht alles haben... leider ;)







Mit signierten Büchern und der Gewissheit einen tollen Tag verbracht zu haben, begaben wir uns auf die Suche nach dem Auto und sind mit viel Geplapper nach Hause gefahren. Ich bin mir ganz sicher, dass das nicht mein letzter Besuch auf der Frankfurter Buchmesse war. Alles konnten wir gar nicht schaffen. Das, was wir aber gesehen haben und erleben durften war einfach nur wunderschön und wird uns sicher für lange Zeit in Erinnerung bleiben!

"Trigger" signiert von Wulf Dorn
"Das Haus des Todes" signiert von Paul Cleave



Kommentare:

  1. Ein echt netter Bericht von dir zur Buchmesse. Ich habe es leide rnicht geschafft zur Buchmesse zu kommen und war da leider bisher auch noch nie aber ich will das unbedingt einmal nachholen, allein um die ganzen Verlage und Autoren einmal persönlich kennen zu lernen.

    Kann man die Bücher vor Ort eigentlich vergünstigt erwerben oder was hat es mit den ganzen Buchbergen auf sich?

    LG, Philip
    http://philipswelt.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Philip!

      Ein Besuch auf der Messe lohnt sich wirklich. So sehr, dass ich Sonntag gleich wieder da bin ;)

      Ich war dieses Jahr auch das erste Mal auf der Messe. Die Bücher sind nicht günstiger als im Fachhandel. Allerdings besteht erst am Sonntag die Möglichkeit Bücher zu kaufen.

      Von Mittwoch bis Freitag ist die Messe nur für Fachbesucher geöffnet, am Wochenende dann für alle!

      Ich hoffe, ich konnte Dir mit meiner Antwort weiterhelfen! :)

      LG
      Alex

      Löschen
  2. Ja das konntest du. Ich hab mich echt die ganze Zeit gewundert warum da so unglaublich viele Buchstapel sind. Hab erst gedacht die sind alle kostenlos was mich dann doch sehr gewundert hätte...
    Jetzt weiß ich aber mehr :)

    Ich hab für dieses Jahr schon 2 Karten, konnte aber nicht kommen, da ich die spontan gewonnen habe und keine Möglichkeit gefunden habe, hinzukommen :( Ist dann doch etwas weiter mit dem Auto und der Zug ist zu teuer :(
    Vielleicht klappt es nächstes Jahr mit einer Fahrgemeinschaft^^

    Viel Spaß Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich drück Dir die Daumen und wünsche Dir ein schönes Wochenende!

      Löschen