Sonntag, 17. Februar 2013

Rezension - Göttlich verdammt

Dressler Verlag
 Göttlich verdammt
Josephine Angelini
496 Seiten · mit Schutzumschlag
15.0 x 21.0 cm
Für Jugendliche und Erwachsene, ab 14 Jahren
EUR 19,95 · SFR 28,90 · EUA 20,60
ISBN-13: 978-3-7915-2625-6
EAN: 9783791526256
Erschienen im Mai 2011 









Klappentext:

Schicksalhafte Liebe, antike Fehde, göttliches Erbe Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket – und langweilt sich. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint eine Verbindung zwischen ihnen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen – indem sie sich ineinander verlieben …

Der ultimative Roman für alle "Biss"- und "Panem"-Fans - mit dem hinreißenden Sehnsuchtspaar: Helen und Lucas. Eine Highschool-Romanze mit Elementen aus der griechischen Mythologie.
www.goettlich-trilogie.de
www.facebook.com/Goettlichverdammt


Meine Meinung:  

Helen ist ein 16jähriges Mädchen, die schon seit langem weiß, dass die irgendwie anders als die anderen ist, hat aber immer versucht das zu ignorieren um so "normal" wie möglich zu wirken.
Als die Familie Delos nach Nantucket, wo Helen mit ihrem Vater lebt, zieht, bemerkt sie, dass sie Lucas Delos aus irgendwelchen Gründen am liebsten umbringen will, kann sich das allerdings nicht erklären. Nach und nach wird sie in ihrer Fähigkeiten eingeweit und erfährt, dass sie selbst und die gesamte Famile Delos von Halbgöttern abstammen und sie in großer Gefahr schwebt...

Wow! Was für ein Buch! Das Buch hat so viel, das ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Romantik, Action, viel griechische Mythologie und jede Menge Spannung. Bitte nicht abschrecken lassen von der Mythologie. Alles ist so toll erklärt, dass man leicht folgen kann und nebenbei vielleicht sogar noch etwas lernt.

Die Autorin beschreibt in einem wundervoll, flüssigen Schreibstil Helens und Lucas` Geschichte und auch die Geschichte der anderen Familienmitglieder kommt nicht zu kurz. Ich habe mich sogar dabei ertappt, dass mir ab und an schon mal ein dicker Kloß im Hals steckte und es lief sogar die ein oder andere Träne.

Mein Genre sind ja eigentlich die Thriller/Psychothriller. Nun habe ich mich aber mal in den Bereich Fantasy gewagt und ärgere mich, dass ich das nicht schon früher mal getan habe. Ich bin absolut und vielleicht sogar "göttlich" in dieses Buch verliebt!

"Göttlich verliebt" ist der erste Teil einer Trilogie.

Teil 2 - Göttlich verloren
Teil 3 - Göttlich verliebt ( erscheint im März 2013

Ich werde mir so schnell wie möglich Band 2 besorgen. Ich muß unbedingt wissen, wie es weitergeht!


1 Kommentar: