Samstag, 20. April 2013

Time to say goodbye...



Ich trage mich schon länger mit dem Gedanken und meine Entscheidung ist nun gefallen. Mein Blog wird Ende des Monats eingestellt.

Ich möchte meine Gründe natürlich gerne mitteilen. Thrillertante`s Bücherblog ist gut gestartet, was mich sehr gefreut hat! Ich fand es toll, meine Meinung über Bücher mitzuteilen und mit Gleichgesinnten über diese zu „sprechen“. Dann kamen die ersten Rezensionsangebote, was mich sehr gefreut hat und es wurden immer mehr, was mich noch mehr gefreut hat. Ich habe das Meiste angenommen und mir selber Stress ohne Ende gemacht.  Ich habe versucht so schnell wie möglich zu lesen und zu rezensieren und wollte nach dieser einen versprochenen Rezension dann aber wirklich das Buch XY, was ich mir schon länger vorgenommen hatte, lesen. 

Dann nahm ich zwischenzeitlich aber noch zwei Rezensionsangebote an und so kam ich langsam aber sicher in Bedrängnis, so dass ich auf lesen irgendwann gar keine Lust mehr hatte.  Das finde ich sehr schade, denn lesen war für mich eigentlich immer Entspannung pur. 

Nun ist es mittlerweile so, dass ich mittlerweile das Gefühl habe überhaupt nicht mehr unvoreingenommen rezensieren zu können. Eigentlich will ich zB. „Plötzlich Fee“  lesen, „muss“ aber erst noch zwei andere Bücher lesen, weil ich es eben versprochen habe. Mein Problem ist/war hausgemacht und so darf ich mich eigentlich nicht beklagen, möchte ich auch gar nicht, denn es war schon `ne tolle Zeit!

Ich möchte gerne wieder das Lesen für mich entdecken, ohne Druck dahinter zu haben. Ich möchte mir wieder die Freiheit nehmen ein Buch, das mir nicht so gut gefällt, einfach weglegen zu können, vielleicht später nochmal eine Chance zu geben oder eben gar nicht mehr, ohne Wertung. Ich hasse es ein Buch schlecht zu rezensieren. Deshalb findet ihr auf meinem Blog eigentlich auch fast nur Bücher, die mir ausgesprochen gut gefallen haben. Bevor ich schlecht rezensiere, lasse ich es lieber, denn es ist meine eigene Meinung und absolut subjektiv. Was in diesem Fall natürlich auch heisst, dass ich als Buchbloggerin relativ ungeeignet bin ;)

Puh, nun ist es raus und ich hoffe, dass ich mich einigermaßen verständlich ausdrücken konnte und ihr meine Entscheidung ein Stück weit verstehen könnt.

Ich danke alle meinen Lesern, allen Autoren, die mir ihre Werke zur Rezension anvertraut haben und besonders den Verlagen, die meinen Blog unterstützt haben. 

Vielleicht „sieht“ man sich mal wieder. Erreichen könnt ihr mich bei Facebook unter Alex Hoffmann und vielleicht sieht man ja doch mal die ein oder andere Rezension von mir auf Goodreads ;)

Ich wünsche euch allen viele spannende und berührende Lesemomente und bedanke mich nochmal herzlich bei jedem Einzelnen von euch! ♥♥♥

Kommentare:

  1. Oh nein, das ist ja traurig...
    Leider ein Phänomen, das einige Buchblogger befällt. Leute, bitte setzt euch nicht selbst so unter Druck. Das Lesen und das spätere Austauschen sollen Spaß machen!! Ich finde es schade, dass wir einen so schönen Bücherblog verlieren. Es ist doch kein Zwang, mit Rezensionsexemplaren zu arbeiten. Lies und schreib doch über die Bücher, die du auch lesen möchtest, ganz in Ruhe...
    Bitte bitte denk noch mal drüber nach. Ich würde die Thrillertante sehr vermissen...

    Drücker, Anka

    AntwortenLöschen
  2. Hey Alex,
    ich kann deine Entscheidung gut verstehen. Für dieses Jahr habe ich mich z.B. für zwei Challanges angemeldet und obwohl es ja meine eigenen Bücher sind, fühle ich mich leicht unter Druck gesetzt. Wenn dann noch Reziexemplare dazu kommen, habe ich auch nicht mehr wirklich Lust zu lesen.
    Bist ja wegen deiner Entscheidung nicht aus der Welt.
    Wir lesen uns...
    LG Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komischerweise konnte ich mich von Challenges immer gut fernhalten. Ich kann nur so verdammt schlecht nein sagen, wenn man mich um eine Rezi bittet :(

      Löschen
  3. Ach, Anka... Du hast absolut recht. Ich denke, ich habe das von Anfang an falsch gemacht. Vielleicht, vielleicht fange ich ja irgendwann nochmal ganz von vorne an mit dem Hinweis keine Reziexemplare anzunehmen, wer weiß... Neuer Blogname inkognito sozusagen :D

    AntwortenLöschen
  4. Das ist der Hauptgrund für mich persönlich gewesen, das ich gesagt habe, ich mach zwar einen Buchblog, aber ohne richtiges Rezension schreiben. Ich habe einfach Angst, das ich dadurch die Lust am Lesen verliere. Ich möchte beim Lesen nicht ständig daran denken müssen, das ich auf dies und jenes achten muss, weil ich ja ne Rezension schreiben muss. Daher kann ich deine Entscheidung gut nachvollziehen, auch wenn es sehr schade um deinen schönen Blog ist.

    LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich beneide dich fast darum, Julia. Ich hätte niemals gedacht, dass mich lesen mal so stressen würde! Da bin ich auch wirklich selbst schuld dran :( Ich fand das anfangs wirklich spannend aber mittlerweile kriege ich fast Angst, wenn ich bücher sehe :D Okay, das war nun ein bisschen übertrieben von mir aber ich denke, man kann schon verstehen was ich damit meine ;)

      Löschen
  5. Ich finde es auch richtig schade :( Aber kann deine Entscheidung wirklich verstehen.
    Ich wünsche dir auch weiterhin alles Gute.

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Oh nein.....ich bin doch immer soo gerne auf deiner Seite!! Dein Blog ist toll und ich möcht dich hier echt nicht vermissen! Ich bekomme eigentlich fast nie Rezi-Exemplare....mein zweites Rei-Exemplar liegt hier bereit, aber das wars auch schon in den 2 Jahren. Ich frag zwar nun auch bei Blogg dein Buch an, aber immer hab ich nicht Glück und so geht es eigentlich ganz gut. Aber dennoch kenne ich den Druck, den ich mir selbst auch mache und zwar mit meinen Büchereibüchern und Challenges. Da ich mir selbst immer wieder Bücher kaufe, die ich am liebsten gleich lesen möchte, aber noch Bücher von der Bücherei da habe, die auch einen Abgabetermin haben, versteh ich das ganz gut. Doch hilft mir duie Bücherei nicht so viel Geld auszugeben, denn wenn ich all die Bücher selber kaufen müsste, die ich ausleihe....oh weh!
    Kann ich dich nicht überreden alles nochmal zu überdenken???
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Martina ♥

      Ich mag meinen Blog auch und es hat mir immer Spaß gemacht, nur wurde es mir mit der Zeit echt zu stressig...

      Ich überlege auch schon die ganze Zeit hin und her und meine langsam reift da so eine Idee ran, die sich vielleicht sogar umsetzen lässt. Muss nur nochmal ein paar Nächte drüber schlafen und genau überlegen und abwägen ;)

      Liebe Grüße
      Alex

      Löschen
  7. Das kann ich total verstehen. Mir geht's zur Zeit auch nicht viel anders. Und das ist natürlich schade. Denn da kann ich mich Anka nur anschließen: Lesen sollte spaß machen. Und beim rezensieren sollte und darf man sich eben nicht unter Druck setzen lassen.
    Aber vielleicht behältst du deinen Blog ja doch und teilst uns bei Interesse doch noch so das ein oder andere mit. Das wäre echt schön.
    Aber stress dich damit nicht.
    Hab erstmal ein schönes, ruhiges Wochenende. Ich hoffe, du hast bald wieder schönere Lesestunden.

    Liebe Grüße,
    die Lesehexe

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Alex,

    auch ich finde es sehr schade, dass du aufgibst. Ich habe deine Rezis immer sehr gerne gelesen. Ich kann dich zwar verstehen, aber "Nein sagen" kann man lernen ;) Ich bekomme auch Rezensionsanfragen und überlege mir immer sehr gut, ob ich diese auch annehme. Und wenn mir ein Buch nicht gefällt, dann breche ich es auch ab. Auch auf meinem Blog findest du fast nur positive Rezensionen, aber deshalb sind wir doch als Blogger nicht ungeeignet. Vielleicht überlegst du es dir noch einmal ;)
    Alles Liebe
    Nina

    AntwortenLöschen