Donnerstag, 8. August 2013

Rezension - Herzblut - Gegen alle Regeln

MELISSA DARNELL
Herzblut - Gegen alle Regeln


ISBN 978-3-86278-513-1
12,99 EUR [D] 13,40 EUR [AT] 18,90 sFr [CH]
400 Seiten
ISBN eBook 978-3-86278-583-4 12.99 EUR [D]










Kurzbeschreibung:

Eine verbotene Liebe, Blutsgeheimnisse und eine Heldin zwischen zwei Welten: Melissa Darnells mitreißendes Romandebüt! 

Wenn zwei Herzen in deiner Brust schlagen und du für deinen Freund zur größten Gefahr werden kannst - was würdest du tun?
Als Kinder waren sie wie Seelenverwandte. Doch auf der Jacksonville High leben sie wie in zwei Welten. Denn Tristan gehört zur elitären Clann-Clique. Und es vergeht kein Schultag, an dem Savannah den Hass der anderen Clanns nicht zu spüren bekommt ? Dennoch fühlt sie sich immer noch die besondere Verbindung zu Tristan. Als plötzlich dunkle Kräfte in Savannah erwachen, offenbart ihr Vater ihr ein erschütterndes Blutsgeheimnis. Jetzt weiß sie, warum die Clanns sie ablehnen und warum sie Tristan nicht lieben darf: Sie alle haben eine magische Gabe, aber Savannah ist anders - und kann für Tristan zur tödlichen Gefahr werden! Und trotzdem siegt Savannahs Sehnsucht, als Tristan sich heimlich mit ihr treffen will... 

"Melissa Darnell hat eine Welt voller Magie und Wunder erschaffen, die durch und durch unterhaltsam ist!" Two Chicks on Books
 
"Wirklich, ich liebe, wie Magie und Vampire hier auf neue, kreative Weise vereint werden." Endlessly Bookish

Meine Meinung:

Ich möchte nicht mehr preisgeben, als der Klappentext schon hergibt.

Ich habe "Herzblut-Gegen alle Regeln" als Überraschungsbuch von Blogg dein Buch bekommen.

Es fiel mir sehr, sehr schwer das Buch zu lesen. Eigentlich gibt es da nicht viel Neues. Hexen, Vampire und die Kreuzung zwischen Hexe und Vampir, kurz ein Dhampir.

Das Savannah ein Dhampir ist, erfährt sie von ihrem Vater an ihrem 16. Geburtstag, Nun weiss sie auch, warum die Clann-Gemeinschaft sie nicht leiden kann und warum sie Tristan, einen Hexer, der zu dieser Clique gehört nicht lieben darf. Die Clann - Mitglieder begleiten die höchsten gesellschaftlichen Positionen und sind somit in der Stadt hochangesehen. Savannah liebt Tristan schon lange Zeit, darf sich aber nicht mehr mit ihm Treffen, das sie für ihn sehr gefährlich werden könnte.

Mir war die Story einfach zu fad, weil meiner Meinung nach nicht viel spannendes geschieht. Es ist immer das Gleiche. Zwei junge Menschen verlieben sich, dürfen nicht und versuchen trotzdem einen Weg zu finden

So plätschert die Story dahin. In den einzelnen Kapiteln wird wechselweise von Tristan und Savannah in der Ich-Perspektive erzählt. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und hat mir gut gefallen. Jedoch konnte ich mich mit den Protagonisten nicht wirklich anfreunden und konnte auch manche Handlungen nicht nachvollziehen.

Ich habe weitergelesen, weil ich einfach auf irgendwas, eine Wendung, mehr Spannung gewartet habe und wurde leider enttäuscht. Nichts, was nicht schon in mehreren anderen Büchern behandelt wurde und damit für mich sehr vorhersehbar.

Leider war "Herzblut-Gegen alle Regeln" für mich eher langweilig und ich werde die Reihe auch nicht weiterverfolgen. Jedoch war ich schon neugierig, wie die Liebesgeschichte mit Tristan und Savannah sich fortsetzt und so habe ich das Buch zu Ende gelesen

Fazit: Für hartnäckige Vampirfans aber ganz bestimmt ein ganz nettes Buch und kurzweilige Unterhaltung!

Für das Rezensionsexemplar bedanke ich mich herzlich beim MIRA-Taschenbuchverlag und bei Blogg dein Buch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen