Dienstag, 5. November 2013

Rezension - Und nie sollst du vergessen sein

Jörg Böhm

Und nie sollst du vergessen sein
Schwarzwald-Krimi


Erscheinungsjahr 2013
384 Seiten
ISBN: 9783765084263


G. Braun Verlag






Kurzbeschreibung:

Für einen Kurzurlaub kehrt Hauptkommissarin Emma Hansen nach Nöggenschwiel zurück. Doch mit der Erholung ist es schnell vorbei, als ein grausamer Mord das Rosendorf im Südschwarzwald erschüttert. Ein alter Bauer wird erschlagen im nahe gelegenen Stausee gefunden. Als wenig später auch noch die Verkäuferin des Dorfladens erdrosselt wird, gehen Polizei und Presse längst von einem Serientäter aus. Aber welchen Zusammenhang gibt es zwischen den Opfern und was haben die Morde mit dem Verschwinden von Emmas Freundin Charlotte vor 15 Jahren zu tun? Als Emma mit eigenen Nachforschungen beginnt erkennt sie zu spät, dass man die Vergangenheit besser ruhen lassen sollte…

Meine Meinung: 

Charlotte verschwindet am Abend des sehr beliebten Rosenfestes, an dem sie zur Rosenkönigin gekürt wurde, spurlos.

15 Jahre später kehrt Emma Hansen, die Jugendfreundin von Charlotte und mittlerweile Hauptkommissarin, nach Nöggenschwiel für einen Urlaub zurück. Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse und zwei Morde erschüttern das beschauliche Rosendorf. Bald wird Emma klar, dass das alles mit Charlotte in Zusammenhang geschehen sein muß und sie beginnt nachzuforschen.

Ein Krimi wie er sein soll! Jörg Böhm beschreibt in einem angenehmen Schreibstil und kurzen Kapiteln einen Fall, wie er verzwickter nicht sein könnte. Der Autor legt falsche Fährten und ich war mir bis zum Ende nicht sicher, wer wohl der Täter sein könnte. Zu viele Protagonisten hätten ein Motiv gehabt Charlotte aus dem Weg zu räumen. Aber ist Charlotte überhaupt tot oder hat sie sich einfach abgesetzt, weil ihr Nöggenschwiel zu langweilig wurde? Ich gestehe, dass ich mir lange nicht sicher war, was ich denn nun vermuten soll und habe mich gerne von Jörg Böhm durch das liebevoll beschriebene Nöggenschwiel führen lassen um mit Emma nachzuforschen. Als ich dachte, dass ich den Täter entlarvt habe, wurde mir vom Schriftsteller eine lange Nase gezogen!

Ich selber stamme gebürtig aus dem Schwarzwald und habe manchmal echt Heimweh bekommen, so perfekt beschreibt der Autor meine alte Heimat! Selbst das Dorfgetratsche kam mir sehr bekannt vor und jeder, der in einem kleinen Dorf lebt, wird der ein oder andere Charakter, den Jörg Böhm geschaffen hat, wiedererkennen.

Jörg Böhm hat ein starkes Debüt abgeliefert und ich freue mich auf mehr von Emma Hansen! Von mir gibt`s eine absolute Leseempfehlung! Ich wünsche spannende Unterhaltung!

Für das Rezensionsexemplar bedanke ich mich bei G.Braun Verlag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen