Mittwoch, 8. Januar 2014

Rezension - Herz aus Glas

Herz aus Glas
Kathrin Lange


Arena Verlag
Artikelnummer: 978-3-401-06978-4
Preis: 16,99 €
Alter ab: 14 Jahre
Seitenzahl: 416
Maße: 216.00 mm / 164.00 mm / 46.72 mm
Einbandart: gebunden










Inhalt:

Juli ist wenig begeistert, die Winterferien auf Martha’s Vineyard verbringen zu müssen. Auf der Insel trifft sie den verschlossenen David, dessen Freundin bei einem Sturz von der Klippe ums Leben kam. Bald erfährt Juli, dass ein Fluch für den Tod weiterer Mädchen verantwortlich sein soll. Nachts hört sie flüsternde Stimmen. Als sie sich in David verliebt, merkt sie nicht, welche Gefahr dies bedeutet.

Meine Meinung:

Juli soll auf die Bitte ihres Vaters die Winterferien auf Martha`s Vineyard verbringen. Sie ist nicht gerade begeistert, soll sie doch dem verschlossenen David, dessen Verlobte nach einem Sturz von der Klippe gestorben ist, Gesellschaft leisten und ihn aus seiner Depression holen. Auf der Insel angekommen verspürt Juli von Anfang an eine düstere und bedrückende Atmosphäre. Sie hört Stimmen und erfährt von einem Fluch, der auf der Insel liegen soll. Sie verliebt sich in David und ahnt nicht in welche Gefahr sie sich begibt.

Ich habe schon beim Arena Bloggerworkshop den ersten Satz, "Sein Blick traf mich wie ein Hieb." aus  Kathrin Lange`s "Herz aus Glas" hören dürfen, ein kleines bisschen zur Story erfahren und fieberte seitdem dem Buch entgegen. Endlich war es soweit und ich durfte das Jugendbuch lesen und wurde nicht enttäuscht.

Ich fühlte über die gesamte Geschichte die bedrückende Atmosphäre, die Juli auch gespürt hat und wollte wissen, was es mit dem Fluch auf sich hat.

Die Protagonisten in "Herz aus Glas", insbesondere David`s Umfeld, sind seltsam. David´s Vater, der eigentlich Juli durch ihren Vater gebeten hatte sich um seinen Sohn zu kümmern, verhält sich nicht wirklich wie ein liebender und fürsorglicher Vater und David selber ist auch nicht das, was man freundlich oder gesprächig nennt. Juli wollte Silvester zu Hause mit ihren Freunden verbringen, stattdessen opfert sie ihre Zeit um einen depressiven Jungen wieder in die Spur zu bekommen, was ja eigentlich in allererster Linie beim Vater selbst liegen würde. Ich hatte allerdings das Gefühl, dass David`s Vater sich nicht viel um die Belange oder die Gefühle seines Sohnes schert und diesem auch immer wieder zu verstehen gibt, wie sich seiner Ansicht nach ein Mann zu verhalten hat. Männer weinen nicht und Männer sind auch nicht depressiv.

Ich muss sagen, dass ich Juli bewundert habe um ihre Beharrlichkeit mit der sie, trotz David`s Verhalten, immer weiter versucht hat die Wahrheit aus diesem rauszukitzeln. Die Bewohner der Insel sind freundlich, solange sie nicht auf den besagten Fluch angesprochen werden an den Juli vorerst nicht glaubt...

Die Geschichte wird im weiteren Verlauf immer düsterer und auch ziemlich gruselig. Juli spürt und erlebt Dinge, die sich nicht erklären lassen und die Haushälterin Grace, die mir auch sehr mysteriös erschien, trägt nicht gerade zur Beruhigung bei und weist Juli immer und immer wieder auf den Fluch hin.

Juli bleibt nichts weiter übrig, als mit David über den Fluch zu sprechen, da weder ihr noch David`s Vater zugänglich sind. Endlich öffnet sich David und sie Story nimmt einen haarsträubenden Verlauf.

"Herz aus Glas" ist mit seinem wunderschönen Cover und dem sehr spannenden Inhalt ein tolles Jugendbuch. Anders als bei manch anderem Buch ist der Titel völlig klar, wird doch im Verlauf der Geschichte immer wieder darauf hingewiesen. Die Protagonisten sind authentisch mit Ecken und Kanten und so ziemlich jeder hat seine Probleme. Über Tote spricht man nicht schlecht, doch war David`s Verlobte wirklich so engelsgleich, wie sie von ihren Freunden beschrieben wird? Mit David ist Kathrin Lange ein sehr starker Charakter gelungen. Ich hatte immer wieder das Bedürfnis den 19jährigen in den Arm zu nehmen und ihm zumindest ein Teil seines Schmerzes abzunehmen.

Ein sehr spannendes, mysteriöses und gruseliges Jugendbuch mit einem furiosen Ende. Alle Fragen werden geklärt, sodass der Leser nicht unschlüssig zurückgelassen wird. Allerdings hinterlässt das Ende eines - die Vorfreude auf die Fortsetzung dieser tollen Story!







Kommentare:

  1. Das klingt wirklich super und mich spricht das Buch total an. Ist es wirklich eine Reihe? Das schreckt mich ja schon wieder etwas ab..

    Liebe Grüße, Katja :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Katja,

    meines Wissens wird das eine Trilogie. "Herz aus Glas" ist in sich aber abgeschlossen. Es ist also nicht zwingend erforderlich, dass man Band 2 lesen muss. Ich bin aber sicher, dass man danach lesen wil ;)

    Liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen