Dienstag, 4. März 2014

Rezension - Eiskalte Umarmung


EISKALTE UMARMUNG: Poesie der Angst
Thriller

von Astrid Korten

Seiten: (ca.) 373
Erscheinungsform: Originalausgabe
Erscheinungsdatum: Mär 2014
ISBN: eBook 978-3-95520-446-4
Format: ePUB 








Inhalt:

Der kommende Tag würde ein Tag des Wartens werden, ein Tag der Vorfreude auf das Finale in der Nacht. Tränen rannen über seine Wangen, während das Gesicht nur Härte zeigte. „Ich werde mir Zeit lassen“, flüsterte er, während er Milch und Zucker in seinen Kaffee rührte. „Ich werde mir Zeit lassen, wenn ich dich töte.“

Eine brutale Mordserie gibt der Polizei Rätsel auf. Die Opfer sind junge Frauen – attraktive blonde Engel mit blau lackierten Fingernägeln. In den Wohnungen der Toten findet sich stets dieselbe mysteriöse Nachricht: „Ich bin die Sehnsucht, ein Prinz und schön wie die Liebe.“ Die Kommissare Robert Hirschau und Benedikt van Cleef wissen genau: Irgendwo dort draußen bereitet sich der Killer darauf vor, erneut zuzuschlagen. Währenddessen ahnt die junge Katharina nichts von den fieberhaften Ermittlungen der Polizei – und von der Gefahr, in der sie schwebt …

Brutal, eindringlich, faszinierend: Begleiten Sie einen gnadenlosen Killer bei seinen Taten – und sagen Sie nicht, wir hätten Sie nicht gewarnt!

Jetzt als eBook: „Eiskalte Umarmung - Poesie der Angst“ von Astrid Korten. dotbooks – der eBook-Verlag



Meine Meinung:

Eine junge Frau wird auf bestialische Art und Weise ermordet. Der Täter hinterlässt bei dem Opfer eine mysteriöse Nachricht: "Ich bin die Sehnsucht, ein Prinz und schön wie die Liebe." Bald stellt sich heraus, dass der Täter es nicht nur bei einem Opfer belassen wird. Alle Opfer sind blonde, junge Frauen, alle haben sie blau lackierte Fingernägel.
Die 10jährige Katharina fühlt sich beobachtet und eine alte Frau, an der sie immer auf ihrem Schulweg vorbeigeht, ruft ihr unheilvolle Warnungen zu, mit der sie nichts anfangen kann und nicht ahnt, in welcher Gefahr sie eigentlich schwebt...

Anschnallen, hier kommt ein brutaler und verstörender Thriller aus der Feder von Astrid Korten! Ich war von Seite eins an gefesselt und hatte das Buch binnen zweier Tage durch.

Der Leser begleitet die beiden Schwestern Katharina und Anna durch die 80er und 90er Jahre und nimmt so an der schwierigen Kindheit der beiden Mädchen teil. Bald wird dem Leser klar, dass sich Schlimmes über die beiden Schwestern zusammenbraut und von Seite zu Seite wird die Bedrohung intensiver. Astrid Korten versteht es den Spannungsbogen über den gesamten Thriller hoch zu halten und den Leser ans Buch zu fesseln. Es fiel mir nicht leicht, den Reader wenigstens zum Schlafen aus den Händen zu legen.

Die Morde, die die Autorin beschreibt sind allerdings nichts für schwache Nerven und brachten mich teilweise bis an den Rand meiner Belastungsgrenze. Wer schwache Nerven und einen nervösen Magen hat, dürfte mit diesem spannenden Thriller nicht allzu viel anfangen können.

Ich gestehe, dass ich lange gerätselt habe, wer denn nun dieser "Jakob", der Killer, wirklich ist. Ich hatte schon den ein oder anderen Verdächtigen, allerdings haben sich meine Vermutungen bald in Luft aufgelöst. Für mich hatte der Thriller ein überraschendes Ende. Nicht nur die Auflösung hat mich verblüfft. Auf den letzten Seiten setzt Astrid Korten nochmal einen drauf und nun bin ich mehr als gespannt auf "Eiskalter Schlaf", der Fortsetzung von "Eiskalte Umarmung", der im März `14 bei Dotbooks erscheinen wird.

Fazit: Ein atemberaubender, rasanter Thriller, der hartgesottene Thrillerfans begeistern wird und nichts für schwache Nerven ist! Wie schon in der Inhaltsangabe am Anfang des eBooks erwähnt wird: "Sagen Sie nicht, wir hätten Sie nicht gewarnt!" Angenehmes Gruseln wünsche ich!

1 Kommentar:

  1. Die Rezension macht mich neugierig. Das Buch kommt auf meine Wunschliste.
    Gruß
    Bernhard

    AntwortenLöschen