Freitag, 20. Juni 2014

Rezension - Zeitrausch-Trilogie, Bd. 2: Spiel der Zukunft

Die Zeitrausch-Trilogie, Band 2: Spiel der Zukunft (ePub)
von Kim Kestner 


ePub
Seiten 383

Alter ab 14 Jahren

ISBN 978-3-646-60059-9

Impress 







Kurzbeschreibung:

Es soll die phänomenalste Fernsehshow werden, die es je gegeben hat: Die Linearität der Zeit wird aufgehoben, Menschen werden quer durch die Jahrhunderte geschickt und vor Herausforderungen gestellt, die im Falle eines Scheiterns ganze Generationen auslöschen können. So etwas hat es noch nie gegeben. Noch nie. Außer für Alison. Als man sie am 31. August 2015 für die erste Staffel ins 25. Jahrhundert holt, ist sie bereits vorbereitet. Sie hat dieses Spiel schon einmal gespielt, sie kennt seine Regeln, sie kennt ihre Zukunft. Und sie weiß, dass sie Kay wiedertreffen wird - einen jüngeren Kay, der sie noch nie zuvor gesehen hat. Doch auch sie weiß nicht alles… Dies ist der zweite Band der Zeitrausch-Trilogie. Der dritte Band erscheint am 4. Dezember 2014.

Meine Meinung:

ACHTUNG: Enthält Spoiler zu Bd. 1

Alison hat es geschafft, sie hat die 11. Staffel von "Top the Realities" überstanden, weiß jedoch, dass sie in zwei Jahren wieder geholt wird und dass sie Kay wiedersehen wird, vielmehr noch sie wird sein Scout sein.
Um Kay, der sie dann noch nicht kennen wird, beschützen zu können, beginnt sie ein hartes Training um gut vorbereitet zu sein.Dann ist es soweit. Alison wird geholt und trifft auf Kay, der so viel anders ist, als den, den sie kennt.

Ich liebe diese Trilogie heiß und innig. Band 1, "Spiel der Zukunft" habe ich schon verschlungen und auch Band 2 habe ich in einem Rutsch gelesen.
Alison ist härter geworden und Kay, den wir in Band 1 als ihren harten und geradlinigen Scout kennengelernt haben, ist so viel anders. Er kennt Alison noch nicht, die alles daran setzt "ihren" Kay zu beschützen. Die elfte Staffel von "Top the Realities" war lange nicht das Härteste, denn Staffel eins, in der sich Alison und Kay wiederfinden, ist fast noch perveser als das, was die beiden schon erleben mussten.

Wie schon im ersten Teil, gelingt es Kim Kestner mit ihrem tollen Schreibstil den Leser ans Buch zu fesseln, sodass es fast unmöglich ist den Reader beiseite zu legen. Es war spannend den jüngeren Kay kennenzulernen. Anfangs ist Kay, wie Alison feststellen muss, einfach ein Volltrottel und wäre er vor mir gestanden, hätte er wahrscheinlich die ein oder andere Ohrfeige kassiert. Das alles gründet allerdings in dem, was Kay schon erleben musste. Kay entwickelt sich im Laufe des zweiten Bandes natürlich weiter und bald beginnt der Leser zu verstehen warum Kay ist, wie er eben ist.

Es ist schwierig nicht zu viel zu verraten, deshalb empfehle ich unbedingt Alison und Kay bei ihrer Reise durch die Zeit zu begleiten. Im Dezember diesen Jahres erscheint der dritten Band dieser fantastischen Zeitreisegeschichte und ich freue mich sehr darauf, die beiden Hauptprotagonisten wiederzutreffen. Das Ende von Band 2 macht neugierig und Hoffnung auf einen tollen Abschluss der Zeitrausch-Trilogie.

1 Kommentar:

  1. Hallo,
    ich kann mich deiner Rezension nur anschließen. Alle, die sich im ersten Band über Andeutungen gewundert haben und einigen Rätseln gegenüberstanden, finden in Band 2 die ersten Antworten.
    Ich habe so sehr mit Alison mitgefiebert und freue mich auf Band 3.....

    Viele Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen