Freitag, 29. August 2014

Rezension - Das Programm

V.S. Gerling
Das Programm


Thriller

448 Seiten, Klappenbroschur

ISBN 978-3-95669-017-4
€ 14,80

Bookspot







Kurzbeschreibung:


In Deutschland geschehen mehrere brutale Morde an jungen Frauen. Die Ermittler vom BKA stoßen im Laufe ihrer Ermittlungen auf ein sektenähnliches Unternehmen. Bald wird ihnen auch klar, dass sie es mit keinem normalen Täter zu tun haben. Alles deutet darauf hin, dass am Bewusstsein des Killers herummanipuliert wurde. Doch je näher sie der Wahrheit kommen, um so mehr geraten sie selbst in Gefahr.

Meine Meinung: 

In Hamburg, Köln und München geschehen fürchterliche Frauenmorde. Nicolas Eichborn und Helen Wagner, ein recht unterschiedliches Ermittlerduo vom BKA, werden auf den Fall angesetzt. Es scheint sich um einen Serienkiller zu handeln und der Mörder wird immer brutaler. Dann stoßen die Ermittler auf eine Sekte namens "New Horizon"...

V.S. Gerling ist mit "Das Programm" ein hochspannender und temporeicher Thriller gelungen. Die Kapitel sind kurz gehalten. Die beiden Ermittler Wagner und Eichborn waren mir von Beginn an symphatisch. Besonders Nicolas Eichborn, der mit einem recht sarkastischen Humor vom Autoren ausgestattet wurde, hat mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht und mir so ein sehr kurzweiliges Lesevergnügen beschert. Als er auf den Fall angesetzt wird, ist er gerade wieder im Dienst. Bei einem vorigen Fall wurde er angeschossen und war sogar einige Zeit klinisch tot. Helen Wagner , ihres Zeichens Fallanalytikerin, wird ihm zur Seite gestellt. Nach einiger Zeit sind sich die beiden mehr als nur symphatisch und bilden gemeinsam ein starkes Team.
 
Das Thema des Thrillers hat mich erschreckt. Im Großen und Ganzen geht es um ein Forschungsprogramm, in dem das Bewusstesein manipuliert werden soll. Wagner und Eichborn stehen vor einem kniffligen Fall und es scheint so, als würden ihnen von Vorgesetzten Knüppel zwischen die Beine geworfen werden. Nur Paulsen und Schranz, die mir beide auch sehr gut gefallen haben, scheinen den Ermittlern wohlgesonnen.

"Das Programm" ist ein sehr gut recherchierter Thriller. Im kalten Krieg gab es tatsächlich ein Programm zur Bewussteseinserweiterung, welches nach Folgeerscheinungen aber Gott sei Dank eingestellt wurde. Genau hier beginnt der Thriller von V.S. Gerling. Was wäre gewesen wenn.... Gruselige Vorstellung!

Das Ende des Thrillers war alles in allem logisch. Natürlich darf auch die ein oder andere Wendung, die ich in Thrillern so liebe, nicht fehlen.

Fazit: V.S. Gerling ist mit "Das Programm" ein kurzweiliger, erschreckender und hochspannender  Thriller gelungen. Mit dem Ermittlerteam hat der Autor genau meinen Nerv getroffen und ich hoffe, bald wieder von Eichborn und Wagner lesen zu dürfen!

Fans von Thrillern, gespickt mit ein bisschen Sience Fiction werden mit "Das Programm" den absolut richtigen Griff tun! Absolute Leseempfehlung!












1 Kommentar:

  1. Och menno…schon wieder ein Buch mehr auf der Wunschliste…wann soll ich denn das alles lesen? ich brauch URLAUB ;-)
    Liebe Grüße Moni

    AntwortenLöschen