Freitag, 5. September 2014

Rezension - Gefrorenes Herz

Gefrorenes Herz (ePub)
Mirjam H. Hüberli

Seiten 387
Alter ab 14 Jahren
ISBN 978-3-646-60070-4

D: 3,99 € inkl. MwSt
A:  3,99€ inkl. MwSt
CH: 5,00 sFr

Imress











Kurzbeschreibung:

Sich auf dünnem Eis bewegen, davon könnte die siebzehnjährige Aurelia ein Lied singen. Denn seit ihre Zwillingsschwester Natascha verschwunden ist, scheint sie niemandem mehr trauen zu können. Nicht ihren Freunden, nicht ihren Lehrern, nicht einmal mehr sich selbst. Nur ihre tägliche Eiskunstlaufroutine hält sie buchstäblich über Wasser, dem gefrorenen unter ihren Schlittschuhen wie auch in ihrem Herzen. Und dann ist da noch Sevan, der Neue an ihrer Schule, der sich ausgerechnet an ihre Fersen heftet, wo doch alle Mädchen nach ihm schmachten. Mit ihm zusammen kommt sie der Auflösung des Geheimnisses um Natascha sehr viel näher. Aber irgendjemand ist ihnen immer einen Schritt voraus…

Meine Meinung:

Aurelia´s  Zwillingsschwester Natascha ist verschwunden. Beide Schwestern haben Eiskunstlauf zu ihrem Hobby gemacht. Als Natascha eines Tages alleine zum Training geht, weil Aurelia krank ist, verschwindet Natascha spurlos. Aurelia zieht es den Boden unter den Füßen weg und sie scheint die Einzige zu sein, die nicht aufgibt und ihren verschwundenen Zwilling, den sie so sehr vermisst, auf Biegen und Brechen zu finden versucht. Als sie den neuen Mitschüler Sevan kennenlernt, verspricht dieser ihr bei der Suche zu helfen. Schritt für Schritt kommen die beiden dem Geheimnis um Natascha´s Verschwinden näher....

Mirjam H. Hüberli ist mit "Gefrorenes Herz" ein packender und gefühlvoller Jugendthriller gelungen. Ich konnte mich sehr gut in Aurelia hineinversetzen. Was würde man selbst tun, wenn der Bruder oder die Schwester plötzlich spurlos verschwindet? Ich glaube, ich hätte ähnlich wie Aurelia gehandelt und habe mit dem 17jährigen Mädchen mitgelitten und gehofft.

Da Natascha das letzte Mal beim Training gesehen wurde, kommen einige Leute in den Verdacht etwas mit dem Verschwinden des Mädchens zu tun zu haben. Immer wenn ich dachte, dass ich den Täter entlarvt habe, streut die Autorin geschickt Zweifel an meinen Vermutungen.

Für Aurelia ist klar, dass die verhasste Trainerin etwas mit der Sache zu tun haben muss, denn diese lässt keine Gelegenheit aus um Aurelia im Training zu quälen. Stellt sich die Frage nach dem Warum... Vielleicht ist das alles auch nur Einbildung?

Und was ist eigentlich mit Sevan? Er ist unheimlich gutaussehend, wird von fast allen Mädchen angeschmachtet und klebt ausgerechnet an Aurelia, die sich selbst als nicht besonders schön empfindet.

Dann ist da noch die beste Freundin Sofia, die Aurelia, nach deren Empfinden, bei der Suche wenig behilflich ist und sie im Stich lässt.

Im weiteren Verlauf geschehen seltsame Dinge und plötzlich gerät Aurelia ins Visier. Spätestens dann, kann man den Thriller fast nicht mehr aus der Hand legen und ich wage zu behaupten, dass sie Auflösung des Thrillers den ein oder anderen sehr überrascht zurücklässt.

Die Autorin hat mit "Gefrorenes Herz" eine Geschichte mit authentischen Charakteren und einer spannenden und emotionalen Geschichte geschaffen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ich freue mich mehr von Mirjam H. Hüberli zu lesen!

Für das Bereitstellen des Rezensionsexemplars bedanke ich mich herzlich bei Impress


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen