Freitag, 6. März 2015

Rezension - Bis aufs Haar

Bis aufs Haar
K. A. Harrington




Klappenbroschur, ab 13 Jahren

288 Seiten, 14,8 x 21,0 cm

978-3-7348-5006-6



Magellan 





Kurzbeschreibung: 


Morgans Freund Flynn ist tot, gestorben bei einem Autounfall. Doch irgendetwas stimmt nicht. Es gibt keine Beerdigung, kein Grab, keine Aufzeichnungen über ihn im Krankenhaus. War es wirklich ein Unfall? Morgan beginnt nachzuforschen. Als sie zufällig Evan begegnet, werden ihre Zweifel immer lauter, denn Evan sieht haargenau so aus wie Flynn. Wie ist das möglich?
Ihre Suche nach der Wahrheit führt Morgan nicht nur zu den verlassenen Orten der Stadt, sondern bringt sie Schritt für Schritt auch demjenigen näher, der im Geheimen die Fäden in der Hand hält. Morgan ahnt nicht, in welcher Gefahr sie schwebt, bis es beinahe zu spät ist.

Meine Meinung:

Morgans Freund Flynn stirbt bei einem Unfall. Morgan ist geschockt und am Boden zerstört. Es gibt keine Leiche und keine Beerdigung. Dass das alles kein Zufall sein kann, fällt Morgan erst dann so richtig auf, als sie zufällig Evan begegnet. Evan gleicht Flynn nämlich buchstäblich bis aufs Haar...

Premiere für mich! Meine erste Rezension zu einem Buch aus dem Magellan Verlag. Ich habe dieses unheimliche Cover gesehen und den Klappentext gelesen und war mir sicher, dass mir das Jugendbuch gefallen wird. Ich wurde keineswegs enttäuscht!

Die Story ist unheimlich,rätselhaft. Die Charaktere und die Örtlichkeiten perfekt von der Autorin beschrieben, sodass man sich das alles bildhaft vorstellen kann und mit den Protagonisten mitleidet, miträtselt und mitfiebert.

Morgan fotografiert gerne und das auch ab und an für eine Zeitung. Sie hat sich auf verlassene Orte spezialisiert und von denen gibt es in der Kleinstadt, in der das Mädchen lebt, wahrhaft genug. Genau diese verlassenen Orte sind es, die mir eine Gänsehaut über den Rücken jagten. Ein verlassener und zum Verfall verurteilter Freizeitpark, verlassene Häuser, eine verlassene Minigolfanlage. Diese Orte ziehen gerade die Jugendlichen der Stadt magisch an. Man kann zum Beispiel wunderbar in einem der verlassenen Häuser Partys feiern ohne das jemand etwas mitbekommt.

Ich war ständig darauf gefasst, dass an einem dieser Orte irgendetwas schreckliches passiert, ein Geist oder Monster auftaucht und ich war während der gesamten Story gefesselt. Die Spannung steigert sich von Seite zu Seite, sodass "Bis aufs Haar" schnell zu einem echten Pageturner wird!

Die erste Gänsehaut hatte ich schon vor dem Öffnen des Buches, denn das Cover war mir sofort unheimlich, passt aber perfekt zur Story!

Ich will zu der Story überhaupt nichts verraten, denn wer diesen Jugendthriller lesen möchte sollte, meiner Meinung nach, im Vorfeld nicht mehr über die Story wissen, als in der Kurzbeschreibung steht. Das reicht vollkommen aus und steigert die Neugier nur noch mehr!

Stellt euch dem Abenteuer dieses Jugendthrillers. Wer ist Evan? Ist Evan vielleicht doch Flynn? Wenn ja, warum hat er Morgan belogen? Wenn nicht, warum gleicht er Flynn bis aufs Haar? Wo ist Flynn begraben? Ich könnte noch hundert Fragen stellen aber das ist nicht meine Aufgabe. Lasst euch diese Fragen von K.A. Harrington stellen und findet die Antworten selber raus!

Absolute Leseempfehlung von mir! Ein hochspannender Pageturner!


Kommentare:

  1. Hallo und guten Morgen,

    und vielen Dank für die Rezension! Das Buch klingt wirklich gut und passt genau in mein momentanes Beuteschema :D Ich setze es mal direkt auf meine Wunschliste :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Sas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Sas,

      ich wünsche viel Spaß und Spannung damit!

      Liebe Grüße und ebenfaso ein schönes Wochenende!
      Alex

      Löschen
  2. Mich schreckt das Cover ja ehrlich gesagt ab: Ich hasse Clowns! ;)
    Aber irgendwie hab ich es jetzt doch auf die Wunschliste gepackt, mal schauen ob das Buch den Absprung davon mal schafft. Interessant klingt es jedenfalls.

    LG Sarah

    AntwortenLöschen