Dienstag, 3. März 2015

Rezension - Herz in Scherben

Herz in Scherben
Kathrin Lange

Arena

400 Seiten
ISBN: 978-3401600055
Alter ab: 14 Jahre











Klappentext:

Komm mir näher, und du wirst es bereuen.

Ein Schuss hallt in Davids Kopf wider. Plötzlich ist die Erinnerung da und er weiß nicht, ob sie etwas mit Charlies Tod und den schrecklichen Ereignissen auf Martha’s Vineyard zu tun hat. Fünf Monate sind seitdem vergangen, aber nun zieht eine dunkle Ahnung David mit Macht auf die Insel zurück. Seine Freundin Juli folgt ihm voller Sorge. Doch entgegen aller Befürchtungen ist es nicht der Inselfluch, der den beiden das Leben schwer macht, sondern die arrogante Lizz. Sie tut alles, um Juli von Davids Seite zu verdrängen. Als dann plötzlich eine Mädchenleiche auftaucht, beginnt Juli zu zweifeln. Was geschah wirklich im Winter auf den Klippen? Und welche Rolle hat David dabei gespielt?

Band 2 der "Herz aus Glas"-Trilogie.
 
Meine Meinung:

Kann Spoiler zu Band 1, "Herz aus Glas", enthalten

David und Juli leben nach den erschreckenden Ereignissen auf "Sorrow" nun in Boston. Nie wieder wollten die beiden nach Martha`s Vinejard zurückkehren, allerdings kommt eine Einladung zum 50. Geburtstag von David`s Vater dazwischen und die beiden befinden sich schneller als ihnen lieb ist wieder in der bedrückenden Stimmung auf "Sorrow".

Wieder warnt Grace, die unheimliche Bedienstete von David`s Vater, Juli vor Madelaine Bower`s Fluch und legt ihr Nahe die Insel so schnell wie möglich zu verlassen.

"Herz aus Glas" hat mir schon sehr gut gefallen und so musste ich natürlich auch den zweiten Band der Trilogie, "Herz in Scherben" lesen. Es ist ja nun doch schon eine Weile her, seit ich den ersten Band gelesen habe aber ich hatte keinerlei Schwierigkeiten schnell wieder in die Story zu finden.

Wie schon in Band 1 gelingt es Kathrin Lange vorzüglich den Leser eine Gänsehaut über den Rücken laufen zu lassen. Schnell hat die Autorin mich in die Story gezogen und mich die bedrückende und deprimierende Atmosphäre am eigenen Leib spüren lassen. David hatte sich in Boston eigentlich ganz gut erholt aber kaum in "Sorrow" angekommen schlägt seine Stimmung bald wieder ins Gegenteil um. 

Auch Juli verändert sich. Sie hat düstere Träume, in denen ihr immer wieder eine Frau in einem roten Kleid begegnet und bald sieht sie diese auch real. Oder bildet sie sich doch nur alles ein? Ist die Frau im roten Kleid Charlie, die auf den Klippen von Martha`s Vinejard ums Leben gekommen ist?

Kathrin Lange hält die Spannung von Beginn an hoch, sodass es mir fast unmöglich war das Buch längere Zeit sich selbst zu überlassen. Zu neugierig war ich was den Tod Charlie`s anbelangt. Wie ist David darin verwickelt, der sich immer verzweifelter in sich selbst zurückzieht. Das Verhältnis zu seinem Vater ist nach dem Tod der Mutter immer schlechter geworden und ich konnte die aggressiver Stimmung zwischen Vater und Sohn wirklich spüren. Auch Lizz, die Tochter einer Autorin, die sich auch bei dem Geburtstag von David`s Vater befindet und sich allzu offensichtlich vor den Augen Juli`s an David ranmacht, ist mir sehr suspekt. Eigentlich sind mir einige Figuren mehr als verdächtig und so bringe ich fast alle irgendwie mit dem Tod Charlie`s in Verbindung und verdächtige grundsätzlich jeden!

Mehr zu der Story möchte ich nicht verraten nur soviel - das Ende von "Herz in Scherben" hat mich sprachlos gemacht und nun kann ich es nur schwer abwarten, bis der finale Teil der Trilogie erscheint und ich endlich erfahre was mit Charlie passiert ist und wie es mit David und Juli weitergeht!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen