Dienstag, 18. August 2015

Bloghilfe formally known as "Das Phantom"

Tja, so kann`s gehen.

Ich habe Hilfe bekommen, denn manchmal neige ich dazu mich etwas zu übernehmen und genau dann bin ich doch sehr, sehr froh, dass ich "Das Phantom" habe.

"Das Phantom" liest am allerliebsten Krimis und ganz ehrlich, was er (ja es ist männlich) in Büchern entdeckt, fällt mir oft gar nicht auf. Ich bin Schnellleserin und "Das Phantom" liest langsam und zerlegt die Bücher wirklich in ihre Einzelteile. Wenn wir beide das gleiche Buch gelesen haben und uns darüber austauschen, kann es schon mal vorkommen, dass wir uns in die Haare kriegen, denn was für mich weniger wichtig ist, kann ihn schon mal auf die Palme bringen und dann kommt oft der Satz "das ist sowas von unlogisch", bei dem ich mir dann denke "So what? Das ist fiktiv!"

Wie auch immer - mit Rezensionen schreiben hat es das Phantom nicht so und so übernehme ich das für ihn. Das Phantom erzählt mir, wie er die Story empfunden hat, was ihn gestört und gefallen hat und dann mach ich mich dran und tippe. Das Phantom liest natürlich gegen und erst wenn er das Okay gegeben hat, geht die Rezi online, die dann auch gekennzeichnet ist mit "gelesen vom Phantom". Ihr müsst schon entschuldigen aber das Phantom ist fürchterlich schüchtern und will gänzlich unerkannt bleiben ;)

Steckbrief vom Phantom

Name: tut nix zur Sache
Lieblingsgenre: Krimis und historische Romane
eBooks: mag es nicht
Mag Bücher von: Ken Follet, Nele Neuhaus, Sven Koch, Helge Weichmann, Andreas Föhr und ist neugierig auf viele weitere Autor/innen
Beruf: STRESSIG!

Ich bin mir sicher, dass das eine Bereicherung für Thrillertantes Bücherblog ist und bin gespannt, wie ihr das seht.

1 Kommentar:

  1. Willkommen Phantom!
    Die Idee dir jemanden mit ins Boot zu holen finde ich echt super. Das habe ich auch schon probiert, allerdings hat es meine Gastschreiberin auch nicht so mit dem Bloggen. (Ich glaube ich schlage ihr das auch mal vor, dass ich Artikel schreibe, die sie dann gegen liest usw.).

    Hihi solange ihr euch bei euren Diskussionen dann nicht fragt, ob ihr dasselbe Buch gelesen habt, ist ja alles in Ordnung :-).

    viele Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen