Sonntag, 20. September 2015

Im Autorenleben von...

Matthias Jösch
 
Wieder Sonntag, wieder Zeit für ein Autorenleben!
 
Heute stelle ich euch den sehr symphatischen Thrillerautoren Matthias Jösche, dessen Büche ich sehr gerne gelesen habe, vor!
 
 
 
 
 
 
Matthias Jösch wurde 1966 in Dernbach geboren wurde, wuchs er in Mitten der ländlichen Idylle des Westerwaldes auf. Schon früh begeisterte er sich für Musik und begann zunächst mit dem Klavierspiel und versuchte sich später an der Orgel. Schon bald verdiente er sich das erste Mofa mit der organistischen Begleitung der Gottesdienste.

Trotz aller Begeisterung für die Musik war klar: Ein ordentlicher Beruf muss her! Als bekennender Wagnerianer verschlug es ihn nach: Bayreuth! Dort studierte Matthias Jösch Betriebswirtschaftslehre. Und, um den Geist zu nähren, wurden auch einige Semester Mathematik und Musik absolviert.

Matthias Jösch lebt mit seiner Frau im Ruhrgebiet und schreibt in seiner Freizeit für HiFi- und Musikzeitschriften.

Im März 2013 erschien sein Debütroman "MAMMON - Für Deine Sünden wirst du büßen" und im Dezember 2014 der Nachfolger "POENIX -Unsere Rache wird euch treffen" im Münchener dotbooks Verlag.

Mehr zu Matthias Jösch
www.matthiasjoesch.de
https://www.facebook.com/pages/Matthias-Jösch-Autor/447733588595858
 
 
 
 
Die Bücher

MAMMON - Für Deine Sünden wirst Du büßen
Thriller


von Matthias Jösch

Seiten: (ca.) 551
Erscheinungsform: Originalausgabe
Erscheinungsdatum: Mär 2013
ISBN: eBook 978-3-95520-132-6

dotbooks








Kurzbeschreibung:

„Bevor sie kamen, um ihn zu richten, vollendete er seine Botschaft: ein Relief aus sechs Worten, von bluttriefenden Fingern mit Kettengliedern in den Stein geritzt.“

Ein markerschütternder Schrei versetzt das Publikum der Berliner Oper in Angst und Schrecken. Mitten im Zuschauerraum wird ein Mann ermordet – und doch fehlt vom Täter jede Spur. Das Opfer: der Vorstandsvorsitzende einer großen Bank. Die Tatwaffe: ein spanischer Dolch aus dem 15. Jahrhundert. Die Polizei beginnt, unter Hochdruck zu ermitteln. Der junge Kriminologe Adrian von Zollern recherchiert die Geschichte der Waffe. So findet er Hinweise auf eine mysteriöse Mordserie und eine weltumspannende Verschwörung, die vor langer Zeit begann und noch immer blutige Opfer fordert – im Namen der Gerechtigkeit …

Ein atemloser Thriller über Schuld, Rache und die ewige Frage: Heiligt der Zweck wirklich jedes Mittel?


 PHOENIX - Unsere Rache wird euch treffen
Thriller


von Matthias Jösch

Seiten: (ca.) 557
Erscheinungsform: Originalausgabe
Erscheinungsdatum: Jan 2015
ISBN: eBook 978-3-95520-678-9

dotbooks








Kurzbeschreibung:

Eine internationale Verschwörung und ein teuflischer Plan: „PHOENIX – Unsere Rache wird euch treffen“ von Matthias Jösch jetzt als eBook bei dotbooks.

In Feuer, Schutt und Asche ist das dritte Reich untergegangen – doch noch immer träumen Fanatiker davon, es in blutigem Glanz auferstehen zu lassen. Eine junge Mossad-Agentin findet Hinweise auf eine schier unglaubliche Verschwörung und beginnt zu ermitteln. Von all dem ahnt der Mathematikdozent und BND-Mitarbeiter Adrian von Zollern nichts, als er in einem holländischen Antiquariat eine harmlos aussehende Kiste mit alten deutschen Schallplatten entdeckt. Doch schon kurze Zeit später muss er um sein Leben kämpfen – und gegen eine mächtige Organisation, die vor nichts zurückschreckt, um die Welt zu unterwerfen.

 
Die zehn Fragen
 

1. Fallen die ersten Sätze schwer, die du für ein neues Buch schreibst? 

Die ersten Sätze fallen mir nicht schwer. Der Grund dafür ist einfach: Ich denke SEHR lange darüber nach. Okay, vielleicht fallen sie mir so gesehen doch schwer …


2. Fühlst du mit deinen Protagonisten?
Unbedingt ja!


3. Der Tag des Erscheinungstermins - schläfst du in der Nacht zuvor gut?

Auf jeden Fall. Die Arbeit ist zu diesem Zeitpunkt getan, die „Bürde“ der Geschichte, die mich bis dahin lange Zeit in Anspruch genommen hat, existiert nicht mehr.


4. Hast du Lampenfieber vor einer Lesung?

Ja.


5. Schreibblockade – wie gehst du damit um oder kennst du das gar nicht?


Ich kenne das so eigentlich nicht. Vielmehr sorgt mein Hauptberuf dafür, dass ich –zumindest in den letzten Monaten- faktisch erst gar nicht mehr zum Schreiben komme.


6. Was war der Auslöser dafür, dass du dich ans Schreiben deines ersten Buches gesetzt hast?


Die Lust daran etwas zu erschaffen, das den Lesern spannende Stunden beschert und das ich selbst gerne lesen würde. Dazu kommt der Spaß am Phantasieren, was im normalen Leben zu kurz kommt.



7. Hast du Einfluss auf den Klappentext und das Cover?


Ja. Bei beidem wurde meine Meinung gefragt.



8. Wenn ein Buch von dir verfilmt wird/werden würde, dann…..


Mammon - und zwar mit Javier Bardem als Braulio.



9. Das bisher schönste Kompliment, das dir ein Leser zu einem deiner Bücher gemacht hat?


Eine Leserin schrieb über PHOENIX, dass sie es nicht weglegen konnte und einmal sogar die ganze Nacht durchlas, obwohl sie morgens zur Arbeit musste. Mehr kann man als Thriller-Autor eigentlich nicht erreichen.

10.Du schreibst deine Biographie. Der Titel wäre….

Vielleicht: Golden wehn die Töne nieder, aus dem Abendstänchen von Brentano. Nicht nur weil der Abend im Fall der Biographie dezent-romatisch eine Rückschau andeutet. Vielmehr weil die Synästhesie aus Klang (Töne) und Farbe (golden), ganz gut umschreibt, was einen Teil meines Lebens nicht unmaßgeblich geprägt hat: die Musik.


Meinen allerherzlichsten Dank an Matthias Jösch!


 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen