Mittwoch, 20. Juli 2016

Rezension - Ausradiert

Martin S. Burkhardt
Ausradiert

Taschenbuch
Horror
320 Seiten
ISBN: 978-3-95835-110-3
eISBN: 978-3-95835-111-0
Ersterscheinung: 2016 

Luzifer







Kurzbeschreibung:

Wie fühlt sich jemand, der auf einen Schlag für die gesamte Welt unbekannt geworden ist, an den sich weder die eigene Freundin noch die Kollegen erinnern?
Genau das passiert Moritz.
Als er kurz darauf von nebulösen Erscheinungen angegriffen und beinahe getötet wird, ist das erst der Anfang eines schrecklichen Albtraumes.

Meine Meinung: 

Moritz Heber hat einen guten Job als Kameramann, mit Amy eine Feundin, die er sehr liebt und sein Leben gefällt ihm so wie es ist. Eigentlich könnte alles perfekt sein! Plötzlich scheint ihn allerdings niemand mehr zu kennen. Mysteriös ist auch, dass weder sein Wohnungsschlüssel noch seine Bankkarte funktioniert. Selbst auf Fotos ist er nur unklar zu erkennen. Er scheint im wahrsten Sinne des Wortes ausradiert zu sein. Einzig sein Nachbar Tobias hilft ihm und im Laufe der Zeit erkennt Moritz, dass sein Schicksal noch mehrere Menschen teilen...

Martin S. Burkhardt führt den Leser durch eine mysteriöse Geschichte mit Gänsehautfaktor. "Ausradiert" erzählt von einem jungen Mann, der sein Leben nach und nach zu verlieren scheint. Der Autor legt mit "Ausradiert" einen hochspannenden Thriller mit Fantasy-und Horrorelementen vor, dem man sich nur schwer entziehen kann. Moritz` Leben scheint komplett aus den Fugen zu geraten. Kollegen, Freunde, selbst seine Freundin scheinen ihn nicht mehr zu kennen und zu allem Übel bekommt Moritz auch noch Besuch von einem seltsamen und nebulösen Wesen, was mir mehr als einmal eine Gänsehaut über den Rücken jagte!

Zur Story selbst möchte ich gar nicht so viel sagen, denn Überraschungsmomente gibt es in dem Buch zur Genüge und spoilern wäre mehr als unfair.

Zu den Protagonisten: die Charaktere in "Ausradiert"sind Menschen wie du und ich, sodass man sich gut in sie hineinversetzen kann. Martin S. Burkhardts bildhafter Schreibstil sorgt dafür, dass man bald das Gefühl hat mittendrin zu sein und so fliegt Seite um Seite bis zum grandiosen und für mich überraschenden Finale nur so dahin. Es hat großen Spaß gemacht "Ausradiert" zu lesen und einmal mehr ( ich durfte bisher fast alle Romane des Autors lesen ) konnte mich der Autor mit seinem Roman überzeugen und mausert sich Buch für Buch zu einem meiner Lieblingsautoren!

Absolute Leseempfehlung für Leser, die dem Fantastischen und dem Horror nicht abgeneigt sind!




1 Kommentar:

  1. Hallo Alex,

    das Buch ist noch auf meiner Wunschliste. Mit seinem Roman "Auf Leben und Tod" habe ich keinen Glücksgriff gemacht - das Buch sagte mir einfach nicht zu. Aber ich mag Herrn Burkhardts Schreibstil, daher werde ich es mit einem weiteren Werk von ihm versuchen.

    LG Steffi

    AntwortenLöschen