Donnerstag, 29. Juni 2017

Rezension-Blutzucker

Leif Tewes
Blutzucker


Seiten : ca. 250
Cover : Softcover: 13 x 20 cm
Sprachen : deutsch
Hrsg./Autor : Leif Tewes
Erscheinungsdatum : 15. März 2017
aktuelle Auflage : 1
ISBN : 978-3-95771-132-8
e-ISBN : 978-3-95771-133-5

Größenwahnverlag






Kurzbeschreibung:

WorldFood ist eine globale Lebensmittelfirma, die einen Pharmakonzern für Diabetesmedikamente angekauft hat. Doch als sich der Markt verändert und der Absatz von Zucker stockt, hat der Konzernmanager Meininger eine teuflische Idee, wie er den Umsatz ankurbeln kann: Diabetes durch versteckten Zuckerkonsum. Bei der Umsetzung seines Planes soll ihm der Lebensmittelchemiker Paul Hartmann helfen: Eine einfache Laborratte, glaubt der Manager. Doch Paul hat eine bewegte Vergangenheit und als Meininger auch noch seine Zukunft zerstört, schwört er auf Rache. Die Ermittler Kommissar Berg und Landers werden in den tödlichen Kampf verwickelt, bis letztlich auch ihr Leben in Gefahr gerät.
Leif Tewes führt den Leser hinter die Kulissen von modernen Großkonzernen. In seiner gesellschaftskritischen Auseinandersetzung mit Foodherstellern, Pharmaunternehmern und Lobbyismus verarbeitet er das aktuelle Thema »Zucker in Lebensmitteln«. Mit einem nervenaufreibenden Rachefeldzug von Frankfurt über Zürich bis ins Herzen Kolumbiens deckt der Autor skandalöse Machenschaften und Zusammenhänge zwischen Food- und Pharmaindustrie auf. Ein brillanter Roman-Noir für starke Nerven um die brutale Frage: Was genau essen wir eigentlich?

Meine Meinung:

Mit "Blutzucker" legt Leif Tewes einen Thriller mit einem äußerst interessanten Thema vor!

Zucker in Lebensmitteln. Man findet ihn überall, manchmal zwar sehr gut versteckt und trotzdem immer da. Was wäre nun, wenn -  wie in dem Thriller beschrieben - Menschen absichtlich durch zu viel Zuckerkonsum krank gemacht werden sollen? Erschreckend! Fiktion oder längst schon durch irgendwelche Machenschaften real?

"Blutzucker" hat mir von Anfang an sehr gut gefallen! In einer spannenden Story verpackt stellt uns der Autor vor die Frage, ob wir eigentlich so genau wissen, was wir da eigentlich essen.

Zuckerersatzstoffe, wie in light Produkten werden oft verharmlost. Ob diese Stoffe aber wirklich so "gesund" sind, wie sie zum Teil angepriesen werden, steht auf einem anderen Blatt Papier.

Der Konzernmanager Meininger möchte Menschen durch versteckten Zucker krank machen. Natürlich steckt da eine Idee dahinter, wie sie widerlicher nicht sein könnte. Die Lebensmittelfirma WorldFood hat einen Pharmakonzern für Diabetesmedikamente  aufgekauft. Nun muss man nur noch eins und eins zusammenzählen. Hilfe erhofft sich Meininger von dem Lebensmittelchemiker Paul Hartmann, der eine schwierige Vergangenheit hinter sich hat.....

Leif Tewes hat ausgezeichnet recherchiert und mich selbst zum googeln gebracht. "Blutzucker" ist ein rasanter und spannender Thriller, der alles beinhaltet, was zu einem guten Thriller gehört und bei dem man auch noch etwas lernt!

Ich möchte zur Story selbst eingentlich gar nichts mehr erzählen. Erstens möchte ich die Spannung nicht nehmen und zum Zweiten denke ich, dass sich jeder so seine eigenen Gedanken zum Storyverlauf und zu diesem hochbrisanten Thema machen sollte. Leif Tewes lädt mit seinem Roman Noir gerne dazu ein!

Fakt ist, dass mich "Blutzucker" sehr gut unterhalten hat, mir noch ein bisschen mehr die Augen geöffnet hat und mich - auch nach Beenden der Geschichte -  sehr nachdenklich gemacht hat. So wird mir der Thriller lange Zeit bestens im Gedächtnis bleiben und natürlich gebe ich eine absolute Leseempfehlung!

1 Kommentar:

  1. Das klingt richtig geil! Super Thematik, die mich auf jeden Fall brennend interessiert, das Buch wird also definitiv von mir gleich mal gekauft. Oh man ich weiß langsam nicht mehr wohin mit meinen Büchern :) Danke für die tolle Rezi <3

    AntwortenLöschen