Dienstag, 5. September 2017

Rezension - Der Totensucher

Chris Karlden
Der Totensucher

Broschur, 400 Seiten
Aufbau Taschenbuch
978-3-7466-3342-8

9,99 € *) Inkl. 7% MwSt.


Erscheinungstermin: 18.08.2017


Aufbau









Kurzbeschreibung:

Ein Serienmörder. Eine verschwundene Tochter. Ein Wettlauf gegen die Zeit.

Adrian Speer hat alles verloren: Seit ihrer Entführung vor zwei Jahren ist seine Tochter verschwunden, und von seinem Job wurde er suspendiert. In einer Abteilung für besonders grausame Gewaltverbrechen wagt er einen Neubeginn. Der erste Fall führt ihn und seinen Partner zu einer alten Fabrikhalle, in der sie eine bestialisch zugerichtete Leiche finden. Schon am nächsten Tag taucht ein weiteres Opfer auf, das nach demselben Muster getötet wurde. Auf dem Handy des Toten entdecken sie ein aktuelles Foto von Speers Tochter. Die fieberhafte Jagd nach dem Serienmörder beginnt.

Ein charismatisches Ermittlerduo unter Hochspannung 

Meine Meinung:

Mit "Der Totensucher" habe ich mein erstes Buch von Chris Karlden gelesen und ich war sehr gespannt, ob mich der Autor mit dem Thriller, der mich nach Klappentext sehr neugierig gemacht hat, überzeugen kann.

Mit Adrian Speer betritt ein neuer, symphatischer und charismatischer Ermittler die Bühne. Zwei Jahre zuvor wurde seine Tochter Lucy, damals elf Jahre alt, entführt und Adrian suspendiert. Nun gib es eine neue Ermittlergruppe für besonders schreckliche Gewaltverbrechen, der Speer nun zugehörig ist. Mit seinem neuen Partner Bogner ermittelt er nun in einem Fall, bei dem eine schrecklich zugerichtete Leiche in einer alten Fabrikhalle gefunden wird. Tags drauf wird schon die nächste Leiche entdeckt, die nach dem selben Muster getötet wurde. Auf dem Handy des Opfers befindet sich ein neues Foto der damals entführten Lucy....

Mit "Der Totensucher" schickt Chris Karlden seine Leser auf ein Katz-und Maus-Spiel der besonders spannenden Art.

Adrian Speer macht sich Vorwürfe, weil er nicht verhindern konnte, dass seine Tochter, aus der Wohnung heraus, entführt wurde. Daran ist auch seine Ehe mit seiner Frau Franziska, die Profilerin beim BKA war, zerbrochen. Adrian gibt aber nicht auf und hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine Tochter leben zu finden und zurückzubringen. Als er das Foto seiner Tochter entdeckt, schöpft Speer natürlich sogleich neue Hoffnung und macht sich fieberhaft und teilweise sogar mit Alleingängen auf die Suche seiner Tochter. Dabei muss er in tiefe Abgründe blicken, die nur schwer erträglich sind, malt sich die schlimmsten Dinge aus, die mit seiner Tochter geschen sein könnten Kann es wirklch sein, dass die aktuellen Morde irgendetwas mit Lucy und ihrer Entführung zu tun haben?Warum und wie häng das alles zusammen?

Der Autor versteht es den Leser an die Story zu fesseln. Immer mal wieder gibt es Rückblenden in Adrians Leben und ich konnte sein Handeln sehr gut nachvollziehen. Chris Karlden spart auch nicht mit Cliffhangern am Ende des Kapitels und der Leser muss außerdem mit zahlreichen Wendungen rechnen, die den Spannungsbogen durchweg aufrecht erhalten und, je näher man der Auflösung kommt, noch steigert!

Das Ende der Story.?Hmmm.. ich will es mal so beschreiben: man sieht einen spannenden Film und dann scheint es, als ob jetzt etwas bahnbrechendes geschieht....  Zack-Fortsetzung folgt!

Zwischen Cliffhangern und mir besteht so eine Art Hassliebe, allerdings hat es Chris Karlden geschafft, dass ich nun sehnlichst auf den zweiten Band um Speer und Bogner warte! Ich hätte gerne etwas mehr von Franziska gelesen und erfahren aber wie schon gesagt, da kommt noch was!

Fazit: "´Der Totensucher" hat mir hochspannende Lesestunden beschert und noch eine Reihe, die ich sehr gerne weiterverfolgen werde! Hoffentlich bald...

Absolute Leseempfehlung!


1 Kommentar:

  1. Klingt auf jeden Fall nach einer sehr spannenden Story - ich fürchte ich muss schon wieder eine Reihe beginnen. Nicht, das ich nicht schon genug angefangene Reihen hier stehen hätte :-) Jedenfalls gehen mir so die spannenden Bücher nicht aus.Danke für den Tipp...

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen