Sonntag, 3. Dezember 2017

Adventsgewinnspiel - Gewinnt "Tannenglühen"

Nun ist es soweit!

Mein kleines Adventsgewinnspiel in Kooperation mit Petra K. Gungl und dem Gmeiner Verlag startet heute!

Zu gewinnen gibt es zwei Mal den Weihnachtskrimi "Tannenglühen" von Petra K. Gungl!



Kurzbeschreibung:

Schmutziges Geld  Diese Weihnachten will Franziska Ferstl ihre Strafverteidigerkarriere an den Nagel hängen, doch dann wird in der Kanzlei einer der Partner erdrosselt. Weil ihr bester Freund als Hauptverdächtiger in U-Haft genommen wird, wirft Franziska nochmal ihr ganzes Können in die Waagschale und jagt den Mörder. Dabei stößt sie auf dubiose Offshore-Geschäfte, die Russen-Mafia und Liebesaffären. Viele hatten Grund, Siegfried Fürstenstein zu töten und je näher Franziska der Lösung kommt, desto gefährlicher wird es für sie...

Hier gehts zu meiner Rezension















Seid ihr schon in Weihnachtsstimmung? Nun, ich habe schon gebacken und bin noch lange nicht fertig!

Ich stehe ja gerne in der Küche, manchmal fehlen mir jedoch Rezepte und da kommt ihr jetzt ins Spiel!

Ihr könnt "Tannenglühen" gewinnen, wenn ihr mir in die Kommentare euer Lieblingsweihnachtsrezept postet! Ganz egal ob Plätzchen, Menüs, Liköre, Kuchen, vollkommen egal, nur weihnachtlich sollte es sein! Ist das erledigt, hüpft ihr in den Lostopf!

Das Gewinnspiel läuft bis zum 2. Advent!

Eine Bitte habe ich aber noch: wenn ihr kommentiert habt, sendet mir doch bitte eure Adresse an thrillertante@t-online.de , damit ich euch im Gewinnfall benachrichtigen kann und damit euer Gewinn dann auch zeitnah losgeschickt werden kann!

Petra K. Gungl und ich freuen uns über eure Rezepte!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Thrillertante,

    herzlichen Dank für diese schöne Verlosung zum 1. Advent! Hier eines meiner Lieblingsweihnachtsrezepte für ein schönes weihnachtliches Dessert:

    Glühbirne (passt auch wunderbar zum Titel des heutigen Buches)

    Glühwein (oder für eine alkoholfreie Variante: Kinderpunsch) zusammen mit Zucker, Sternanis und einer Zimtstange in einem Topf erhitzen, danach die (geschälten, halbierten) Birnen darin für mindestens eine Stunde, am Besten aber über Nacht eingelegt. Dann werden die Birnen aus der Flüssigkeit herausgenommen. In den Glühwein/Kinderpunsch wird etwas Orangensaft eingerührt und das ganze dann aufgekocht. Nun wird eine Packung Puddingpulver Vanille (für etwa 800 ml Flüssigkeit) hinzugegeben und das Ganze angedickt und abgeschmeckt. Die Birnen werden mit der Creme und Eiskugeln nach Lust und Laune angerichtet und serviert.

    Einen schönen 1. Advent und viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  2. Oh, als ausgesprochene Krimitante freue ich mich schon seit Tagen auf Deine schöne Verlosung. Und hier kommt mein Rezept. Viele essen ja am Heiligen Abend Würstchen und Kartoffelsalat. Nicht so bei uns. Ich mache einen leckeren Auflauf, den die ganze Familie immer gerne isst.

    Weihnachts- Kartoffel-Herings-Auflauf

    Zutaten:

    1 EL Dijonsenf
    120 Gramm weiche Butter
    450 Gramm filetierte Heringe
    Salz und Pfeffer
    750 Gramm Kartoffeln
    1 große Zwiebel in Ringe geschnitten
    2 Äpfel in ganz dünne Scheiben geschnitten
    1 TL frisch gehackter Salbei
    600 ml Fischfond
    50 Gramm Semmelbrösel
    Petersilienzweige zum Garnieren

    Zubereitung:

    Den Senf mit 2 EL Butter glatt rühren. Die Mischung auf die Unterseiten der Fischfilets streichen. Die Filets mit Salz und Pfeffer bestreuen, einrollen und beiseite stellen. Eine 2-Liter Auflaufform großzügig mit Butter einfetten.

    Die Kartoffeln möglichst dünn aufschneiden und 3 Minuten in reichlich kochendem Salzwasser blanchieren. Gut abtropfen lassen und unter fließend kaltem Wasser abschrecken, danach Trockentupfen.

    2 EL der restlichen Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebeln darin 8-10 Minuten bei schwacher Hitze glasig dünsten, aber nicht bräunen. Die Pfanne vom Herd nehmen und auf die Seite stellen.

    Den Boden der Auflaufform mit der Hälfte der Kartoffeln bedecken, salzen und pfeffern, dann mit der Hälfte der Äpfel und der Zwiebeln bedecken. Die Fischfilets auf den Zwiebeln anrichten und mit Salbei bestreuen. Die Zutaten noch einmal in der umgekehrten Reihenfolge einschichten und mit den Kartoffeln abschließen. Würzen und mit dem Fond übergießen.

    Den Backofen auf 190 °C vorheizen. Die restliche Butter zerlassen und gründlich mit den Semmelbröseln verrühren. Den Auflauf damit bedecken.

    40-50 Minuten im Ofen backen bis die Fische gar sind. Mit Petersilie garniert servieren.

    Guten Appetit!

    Ich wünsche einen schönen 1. Adventsabend und sende ganz liebe Grüße aus dem verschneiten Thüringen. Caty

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    da nehme ich auch sehr gern teil. Mein Lieblingsrezept für die Advents- und Weihnachtszeit ist das von den Mandelmürbchen. Die sind so schnell gemacht, aber auch schnell weggefuttert.

    Zutaten für den Teig

    125 g Butter
    125 g Puderzucker
    2 Päckchen Vanillezucker
    1 Prise Salz
    100 g Mehl
    100 g zarte Haferflocken
    100 g gemahlene Mandeln

    Zum Garnieren

    100 g abgezogende Mandeln
    eine halbe Tasse Milch

    Und so geht's

    Zutaten zu einem Teig verkneten. Kirschgroße Kugeln formen und auf ein Backblech legen. Mandeln in Milch tauchen, auf die Kugeln setzen und etwas eindrücken.

    Bei 175°C etwa 12 bis 15 Minuten backen.

    LG von Elke
    becjat(at)yahoo.de

    AntwortenLöschen